Schnelldurchlauf

Gestern ist hier das Tagesgeschehen etwas zu kurz gekommen. Daher im Schnelldurchlauf die Top-Nachrichten:

Der Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD wurde unterzeichnet. Keine Gute Nachricht. Am besten verdrängen, auch wenn sich das Bild, wie Frau Merkel und Herr Platzeck mit Wasser anstoßen einprägt.

Der Spielmanipulator und Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer wurde unerwartet zu zwei Jahren ohne Bewährung verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte zwei Jahre auf Bewährung gefordert. Wie immer werden die Kindermörder dieser Woche vermutlich mit deutlich weniger Strafe zu rechnen haben.

Im Sport wird heftig über das Spiel Türkei gegen Schweiz diskutiert. Dabei steht nicht das Spiel selber im Mittelpunkt, sondern das miserable Benehmen türkischer Spieler und Funktionäre gegenüber den Spielern aus der Schweiz nach dem Spiel. Schlechte Verlierer sind besonders schlimm, wenn aus ihnen schlecht gelaunte Schläger werden.

Kommentar verfassen