Reife(n)prüfung

Kurz vor Sommerbeginn 2006 soll nach den Wünschen des Bundesverkehrsministeriums eine neue Verordnung in Kraft treten, nach der Autofahrer, die im Winter mit Sommerreifen erwischt werden, 20 Euro Bußgeld zahlen müssen.

Voraussetzung für die Erhebung des Bußgeldes sind entsprechende Witterungsbedingungen (umgangssprachlich: Schnee). Sollte das eigene Auto auch noch liegen bleiben und den Verkehr behindern, sind 40 Euro fällig.

Da die Verordnung kein Bußgeld für das Fahren mit Winterreifen im Sommer vorsieht, empfiehlt sich für Faule die Verwendung von Winterreifen das ganze Jahr über. Wobei das sicher auch Nachteile hat, die ich aber als MoA (Mensch ohne Auto) nicht kenne.

Ich frage mich auch, wie die Ordnungshüter feststellen wollen, ob es sich um Sommer- bzw. Winterreifen handelt. Steht das auf den Reifen drauf? Haben die eine andere Farbe?

Kommentar verfassen