GD Library

GD Library

Je intensiver ich mich mit der GD Library für PHP für mein Plugin beschäftige desto mehr Spaß macht das. Plötzlich tun sich ungeahnte Anwendungsmöglichkeiten auf.

Auf jeden Fall wird die nächste Version des Plugins in der Lage sein, Polaroid-Thubnails zu erzeugen.

5 Replies to “GD Library”

  1. Servus!

    Verschiedene Alben erstellen geht auf jeden Fall. Jedes Album wird als ein Ordner verwaltet (eine Funktion, um die Dateien zu veränder kommt noch). Auf einer Seite können bliebig viele Alben platziert werden.

  2. Diesen fehler erhalte ich immer wieder, wenn ich bilder hochladen möchte.

    Warning: exec() has been disabled for security reasons in /usr/export/www/vhosts/funnetwork/hosting/traxim/wordpress/wp-content/plugins/mygallery.php on line 163
    Unable to unzip!

  3. Mhm, dein Provider gestattet es dir nicht, das du ein Programm auf seinem Server startest – merkwürdig, da unzip völlig harmlos ist.

    Ich werde das im Hinterkopf behalten und in der nächsten Version (0.3b) eine Option zur Verfügung stellen, mit der es möglich sein wird, die Bilder manuell hochzuladen.

    Da diese dann schon entpackt sind, sollte der Rest funtionieren.

    Edit: @Xara: Die Version 0.2.2b sollte jetzt auch bei dir funktionieren.

  4. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das Spaß macht. Nur leider habe ich davon so gar keine Ahnung, und weiß gar nicht, wie ich das auf meinem 1&1-Server installieren soll. Das Erstellen der Thumbs funktioniert demnach nicht. Wo bekomme ich die GD-Library her? Wo muss ich die hinkopieren? Und wo muss ich den Pfad zu dieser Library eingeben?

    Wäre schön, wenn ich da mal Hilfe bekommen könnte! Vielen Dank schon mal und ein schönes Wochenende!

    Gruss
    Sascha

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren