Senseo Alterschwäche

Senseo Alterschwäche

Trotz sorgfältiger Pflege und ständige Reinigung zeigt unsere kaum ein halbes Jahr alte Senseo schon erste Anzeichen von Altersschwäche. Seit heute kommt aus der Maschine deutlich weniger Kaffe als sonst. Dabei ist der Filter nicht verstopf (wir haben ihn auch noch mal sicherheitshalber gereinigt). Mir kommt es auch so vor, als ob der Wasserdruck geringer geworden ist.

Schmecken tut der Kaffee nach wie vor, nur hätte ich schon ganz gerne ein ganze Tasse und nicht nur ein halbe.

94 Replies to “Senseo Alterschwäche”

    1. Ich habe meine Senseo 9 Jahre immernoch die erste, kein Quatsch!
      2 mal in dieser Zeit entkalkt, denn Senseos kann man gerade mit dem entkalken kaputt machen, sie arbeitet mit druck und entkalker greift die Gummis in der Maschine an. Somit baut sie irgendwann keinen Druck mehr auf und die Tassen werden nur halb voll. Einfach immer nur unten das Padsieb mit ner Nadel durchstechen, dann wird die Tasse auch voll! Die neue Senseo meiner Mutter war nach 1 nem Jahr kaputt, sie wurde alle 2 Wochen entkalkt!

      Fazit: Wer seine Senseo lange funktionsfähig halten möchte, entkalkt sie so selten wie möglich!

      Gruss von mir!

  1. Meinte mein Bruder auch. Meine Entschuldigung, das wir nur von Britta gefiltertes Wasser nehmen, ließ er nicht gelten. Ich werd dann wohl heute Entkalker kaufen …

  2. Wir haben hier im Büro auch ein paar Senseos, die sind jetzt etwa 2 Jahre alt und entkalkt hat die noch keiner…bisher gabs aber auch noch keinen Grund zur Klage, obwohl da am Tag bestimmt 50-100 Tassen durchgehen. Vielleicht sind wir aber auch nur betriebsblind. Ich werd die mal entkalken.

  3. @Cozmic: Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kommst Du doch auch hier aus der Ecke Essen weg, oder? Wir haben hier wirklich sehr weiches Wasser und müssen hier nicht alle 3 Minuten entkalken… :)

  4. Bei mir hat die Füllmenge nach dem Entkalken wieder gepasst!

    Hier die lange Version:

    So, bei mir kam auch etwas weniger Kaffee raus als normal, hab die Maschine vor 10 Minuten zum ersten Mal überhaupt entkalkt, hab sie schon ein dreiviertel Jahr.

    Habe verwendet: Swirl Schnell-Entkalker flüssig und hab 2 mal hintereinander entkalkt. Dann 2 mal Behälter voll Wasser durchlaufen lassen (gereinigt).

    Und nun die LIVE-ÜBERTRAGUNG:
    Kaffee steht neben mir (ist n Doppelter).
    Füllhöhe passt wieder, Schaumkrone passt!
    Ich probiere!
    Schmeckt etwas fad. Vielleicht hab ich mich an den stärkeren gewöhnt, weil ja vorher nicht soviel rauskam.

    Na ja,

    schönen Tag noch!

  5. Es gibt ja nichts, was es nicht gibt^^ Wir wundern uns seit einiger Zeit auch über geringere Kaffeemenge aus der Senseo (13 Monate im Gebrauch). Kurz google angeschmissen und schon findet man etwas zu dem „weniger Kaffee“-Thema!
    Wir entkalken nun auch umgehend unseren Liebling, bin mal gespannt, was dabei rauskommt. Wir haben hier übrigens schon eher kalkreiches Wasser (Reutlingen).

  6. Hmm, wir haben das gleiche Problem, und die Senseo schon 2 x hintereinander entkalkt, aber es tut sich nichts. Das Wasser bei einer doppelten Tasse wird immer weniger, so daß wir jetzt schon 2 x 2Tassen drücken müssen um die ehemalige Menge von 1 x 2Tassen zu erhalten. Man hat das Gefühl das entkalken da gar nichts mehr hilft. Hat jemand schon ähnliches erlebt ?

    1. habe heute von einer Bekannten eine Senseo HD7810 bekommen Sie Sagt es komme gar kein Wasser mehr.
      Habe oben am Deckel wo die Dichtung sitzt die Inbusschraube herausgetreht den Deckel zurückgelegt und mit Entkalker eingeweicht Ca eine halbe Stunde.
      wieder zusammengeschraubt und sie läuft wieder.

  7. Leider geht es uns ähnlich. Vor gut einem Monat haben wir die Maschine 2x entkalkt und hatten darauf hin auch wieder vollere Tassen. Jetzt ist das Ergebnis aber wieder merklich weniger was da so in die Tassen läuft. Mir ist auch nicht klar, ob es am Wasserdruck, an den Filtern oder am Behälter in dem das Wasser erhitzt wird liegt…
    Grüßle,
    Nexay

  8. Also, das Problem ist sehr weit verbreitet…..
    Man muss den Padhalter regelmässig reinigen, is klar…
    Bei dem Problem hilft auch den internen wassertank wieder zu füllen, und das geht so:

    1. Wasserbehälter komplett füllen und aufsetzen
    2. 2 große Tassen bereithalten ;) und je eine unter den Auslass der Senseo stellen
    3. Ein/Aus Taste – drücken und sofort danach beide Tasten für Tassengröße 1 und 2 gleichzeitig drücken

    Jetz läuft der komplette Wasserbehälter einmal durch die Senseo und füllt dabei den internen Wassertank neu auf.

    Gruß
    Mo

    1. Habe das nun auch mal komplett durchlaufen lassen, aber trotzdem kommt nur wenig Wasser, hört sofort wieder auf.

  9. hallo erst mal
    möchte auch meinen senf dazugeben,und alle senseo liebhaber warnen
    ich dachte so bei mir entkalken gut und schön,
    da nimmste biff badreiniger extra stark gegen kalk,und sanft zu kunstoffen und oberflächen.
    so stand es auf der packung.
    was gegen kalk im bad hilft,kann für meine liebe senseo auch nicht schlecht sein.
    gesagt getan,oje oje des war mal ne schlechte idee.
    zum ersten es haben keine 15 liter gereicht um den blöden geschmack wieder herauszubringn,und zum 2 heute früh der 1.schock des ding leckt nun und hat mir ne schöne sauerei hinterlassen.
    quasi ist meine liebe senseo ausgeblutet und ihr lebenslicht ist erloschen.
    was hilft da jammern und trauern es gibt noch so viele senseomaschinen in den läden die alle ein zuhause suchen

  10. @picolo: Hehe, danke für den Vorschlag – ich wollte schon seit ein paar Wochen eine von den neuen Maschinen, mit denen die Wassermenge in der Tasse reguliert werden kann ;-)

  11. Hallo Leute,
    ich bin durch Google auf Euch aufmerksam geworden.
    Meine Senseo ist schlappe 6 Monate alt und seit ein paar Tagen spuckt sie beim 2-Tassen-Einsatz nicht mehr genug Wasser aus (etwa nur noch die Hälfte wie vorher). Beim 1-Tassen-Einsatz ist jedoch alles in Ordnung. Den 2-Tassen-Padhalter habe ich schon extra gereinigt, obwohl keinerlei Verschmutzung erkennbar war (wird eh nach jedem Einsatz gespült) und es ist auch nach dem Befüllen des internen Tanks keine Verbesserung eingetreten.
    Bei 2 Tassen fängt sie an den Kaffee in normaler Fließgeschwindigkeit und Menge in die Tasse zu Brühen, wird aber dann zunehmend langsamer und weniger und ich habe das Gefühl als hätte sie nicht genügend Druck um das Anfangsniveau aufrecht zu erhalten.Früher waren die Pads danach auch richtig in den Padhalter gedrückt und heute schwimmen die danach eher darin rum.
    Kann mir jemand einen Tip geben, woran das liegen könnte oder muss ich Sie tatsächlich zurückbringen.
    Jetzt schon mal Danke für die hoffentlich zahlreichen Tips.

  12. Hallo Christoph,
    ich hatte bei einer von drei gekauften Maschinen dasselbe Problem.Ich habe sie innerhalb der Garantiefrist eingeschickt und sie nach zwei Monaten unverändert zurückbekommen mit dem Kommentar es sei alles in Ordnung.Ich werde sicher keine senseo mehr kaufen.Ich würde an Deiner Stelle auf Umtausch in eine neue Maschine bestehen,vielleicht gerätst Du an einen besseren Servicemitarbeiter.Viel Glück

  13. hallo liebe leute,
    also ich habe mir gerade mal eure kommentare hier durchgelesen.
    ich habe noch die allererste senseo die auf den markt kam und ich bin bis heute hoch zufrieden, ich habe sie in der ganzen zeit nur etwa 6x entkalkt. ich kann zwar kein espresso einsatz nutzen, aber ich trinke ja auch keinen, so ist der auch für mich unrelevant. Ich bin seit jahren mit meiner senseo zufrieden und wollte auch mal was gutes und nettes schreiben.

    1. Hallo Norman,
      ich habe auch mehrere der hier angesprochenen Probleme bei meiner eigenen Senseo und mich nun schon durch diverse Foren gelesen. Es scheint mir fast, als ob die Problemanfälligkeit mit der Generation der Maschine zusammenhängt. Ich selbst habe die 2. Generation, bei der der Auslauf bereits höhenverstellbar ist. Und wie gesagt – habe ich in den nun 4 Jahren immer mal wieder Probleme gehabt und denke nun über ein neues Gerät nach. Die 1. Generation scheint hingegen unkaputtbar zu sein. Das sehe ich selbst bei meiner Mutter. Deren Senseo ist viel älter und hat noch nie irgendwie gemuckt. Vielleicht hat man bei Philips ja die Langlebigkeit der Maschine als etwas zu gut befunden und die ein oder andere „Sollbruchstelle“ eingebaut. Das ist aber natürlich nur Spekulation.
      Vielleicht an dieser Stelle noch ein Tipp von mir: Falls jemand auch das Problem hat, dass die Senseo schnell blinkt, als ob der Tank leer wäre, obwohl dieser voll ist: Da hilft – besser als entkalken – manchmal ein Ausspülen/ Abschrubben des Tanks (und des Schwimmers/ Füllstandmessers oder was das da unten im Tank ist) mit heißem Wasser und Spülmittel. Den Tipp hat eine Frau von der Hotline mir gegeben und der hilft immer wieder super.
      Grüße,
      Tim

  14. Ich besitze eine (ich gebe zu etwas unsexy aussehende) „Petra Padissima 2“ – und bin bisher äußerst zufrieden – regulierbare Wassermenge, heißer als Senseo. Nur der Mechanismus (Padschublade) ist nicht so „foolproof“ wie Senseo.
    Und der Markenname „Petra“ in 80er Jahre Rundschrift – nun ja…

  15. Nachdem ich 2 Senseos in Büro und zu Hause aufgrund von nachlassender Kaffeemenge – trotz Entkalken und „Nachfülltrick“ – nach jeweils etwa 2 Jahren entsorgen musste, habe ich nun eine Petra Artenso Latte besorgt. Der Kaffee ist wesentlich heißer, die Menge beliebig einstellbar, es gibt einfachst erzeugbaren Milchschaum und der Geschmack ist meines Erachtens auch besser.

  16. Hallo
    Ich habe bei der Senseo in meinem Büro immer das Problem dass der Pad nach beendigung des Brühvorgangs im Wasser schwimmt. Bei der Senseo zu hause ist das nicht der Fall. Kann mir jemand sagen warum?? Danke!

  17. Also für die Leute die Probs mit dem Wasserdruck haben. Bei mir war das so das die grosse Tasse nur noch halb voll war. Klar Garantie abgelaufen. Es hat sich herausgestellt, das die Pumpe nicht mehr den richtigen Druck aufgebaut hat. Ich hatte Gott sei Dank noch eine Maschine aus der ersten Baureihe die auch den Geist aufgegeben hatte allerdings wegen was anderem. Ihr hab ich die Pumpe entnommen und in die neuere eingebaut. Es funzt. Ich muss aber an dieser Stelle sagen es ist nicht einfach diese Maschine zu öffnen und wieder zusammenzubauen ohne das etwas abbricht. ich würde euch empfehlen bei so etwas eine neue zu kaufen. Und noch etwas… Phillips ist noch am lernen die haben zumindest einiges verbessert was ich am anfang mir bei der ersten Baureihe an den Kopf gelangt habe, als ich den innenteil der Maschine gesehen habe. Also nicht gleich abhaken. Viele Grüsse Benny.
    Zu Achim….
    Steche mal mit ner Nadel das sieb durch also nur anstechen und nicht brutal. Denke mal das im Büro mehr Kaffee gebechert wird.

  18. Wir haben unsere Senseo (erste Generation) seit zwei Jahren im Büro, entkalken sie regelmäßig und stellen ebenfalls eine abnehmende Kaffeemenge fest. Seit einiger Zeit gibt es gelegentlich ein Problem mit der Brühfunktion für zwei Tassen: Es kommt nur ganz dünner Kaffee raus. Vielleicht liegt es daran, dass die Passform der Pads (verschiedene Marken aus dem Supermarkt) nicht ganz optimal ist. Man muss dann den Brühvorgang unterbrechen, die Maschine öffnen, die Pads neu ausrichten, und wieder einschalten. Dann funktioniert es. Wir überlegen gerade, ein Nachfolgemodell der Senseo zu kaufen, denn mit einem der ersten Petra-Modelle hatten wir gar kein Glück: Es ging nach 10 Tassen kaputt.

  19. Hallo zusammen :-)
    Also bei der Senseo HD 7840 (Die Alu ohne Display) habe ich das Problem gefunden. Die Tassen werden nicht mehr voll weil hinten ein Ventil verschmutzt ist. Oben im Wassertank ist ja der Rücklauf für das Wasser, der, falls der Padhalter verstopft ist das Wasser zurück in den Tank laufen lässt, damit die Pumpe nicht gegen die „Wand fährt“. Aus diesem Rücklauf kam nun bei mir ständig Wasser, das Wasser was in der Tasse fehlte. Also Tank abgenommen, Rückwand abgeschraubt mit 4 x Torx schrauben (TX15.
    Jetzt sieht man oben auf der Heizung ein kleines blaues Plastikteil, welches einmal zum Rücklauf und einmal in den Deckel der Senseo geht. Da sind 2 Ventile drin, welche mit einem snapin Verschluss geschlossen sind. Ich habe nun aus der Ventilplatte zum Deckel den Ventilgummi rausgenommen so das das Wasser hier ungehindert durch kann. Alles wieder zusammengebastelt und siehe da, ALLE TASSEN WIEDER VOLL :-)

  20. Also meine Senseo ist 4 Jahre alt. Bisher wurde sie regelmässig entkalkt( wir haben sehr, sehr hartes Wasser!) benutze außerde en Britta wasserfilter. Dahe ging das wohl auch 4 Jahre gut mit uns. Nun das Problem, der Kaffee schmeckt wässrig! Die Tasse ist allerdings voll! Ich habe allerdibngs den Eindruck, daß sie nicht richtig satt schließt. Weil nach dem Brühvorgang schwimmt der Pad im Wasser und die Maschine öffnet nicht wie früher mit einem gut hörbarem Plopp sondern ganz lasch und locker!!! Gummidichtung ist sauber, nicht eingeklemmt – hab die Fehlerbeschreibung durchgelesen es gibt hier keinen Hinweis. Wer kennt das Problem- bzw. weiß wie man es beheben kann????

  21. Hallo alle zusammen,
    wir hatten vor kurzem auch das Problem dass weniger Kaffee kam als man gewöhnt war, mit diesem „Wasserdurchlauftrick“ funktioniert das aber ganz gut, zumindest dachten wir dass als wieder mehr kaffee kam, jetzt hab ich genau das gleiche problem, dass auch elke (siehe vor mir) hat. heute morgen sah der kaffee nichteinmal mehr so aus wie ne spezi… sah aus als hätte man mir eine 1zu2 mischung kaffe/wasser zurechtgemacht. irgendwer ne idee??

  22. Hallo, also meine Senseo ist etwa 2,5 Jahre alt und der Kaffee hat nichts mehr mit Kaffee zu tun.
    Schmeckt wässrig und hat kaum Farbe, auch der Wasserdruck und die Menge ist deutlich weniger als früher. Ich habe auch den Eindruck die Maschine schließt nicht mehr richtig…
    Da die Garantie schon längst abgelaufen ist, werd ich mir wohl ne andere Maschine kaufen müssen. Oder weiß jemand Abhilfe?
    Eventuell einen Vollautomaten gibt es gute für 300€ und der Kaffee schmeckt eh besser.

  23. Hallo Alex und Amelie,
    vielleicht läuft bei Euch das Wasser am Padhalter vorbei? Habt ihr den schon mal „richtig“ gereinigt (mit Bürste+Nadel, entkalkt etc.) bzw. besteht dieses Problem beim 2-Tassen-Halter auch?

    Habt ihr evtl. sogar den 2-Tassen-Halter für nur einen Pad verwendet? Ist bei mir auch schon passiert, früüüh morgens ;-)

    Ich muss die Senseos generell loben, habe seit über 3 Jahren zwei HD7810er im täglichen Einsatz (daheim+Büro) und definitiv nie Probleme gehabt. Jetzt kalken sie mir aber total zu, seit ich kein Flaschen- bzw. Brita-Wasser mehr benutze. Aber entkalken geht ja recht fix.

  24. @Alex:
    Prüf bitte mal bei eurem Padhalter ob das schwarze ‚Noppen-Sieb‘ unten auch richtig tief drin sitzt.
    Wenn das nur einen Millimeter zu hoch oben ist und nicht richtig abdichtet, läuft das Wasser an der Metalldüse vorbei. Der Druck passt dann nimmer, Wasser läuft zu schnell durch – und der Kaffee wird evtl. schwächer.

  25. Tach zusammen.
    Also bei unserer alten Senseo, sie ist mittlerweile gute 4 Jahre alt (daher auch keine Garantie mehr) ist es so.

    Kaffee für eine kleine Tasse top, mit Chrema etc, Füllmenge optimal.

    Kaffee für eine grosse Tasse mit nur einem Pad funzt nicht, Druck baut sich auf, Verschluss nicht mehr zu öffnen, schnell beiseite gehen, denn der Druck geht dahin wo Öffnungen sind, man sieht schnell aus wie ein begossener Pudel.

    Jemand ne Idee?
    Gruss Andi

  26. Ich hatte ebenfalls das Problem, dass meine Senseo nach einiger Zeit viel weniger Kaffee als sonst gebrüht hat. Bei mir hat folgendes geholfen:

    Man sollte sich die Padhalter mal genau angucken. In der Mitte ist ein kleines Sieb, das normalerweise silber sein sollte. Bei mir war es schwarz wie die Nacht, trotz Regelmässiger reinigung. Also hab ich mir einen kleinen spitzen Gegenstand geschnappt und bin dem Sieb zu „Leibe“ gerückt, bis es wieder silber glänzte. Und siehe da… alles ist wieder wie am ersten Tag. Der Kaffee hat schönen Schaum und auch die Füllmenge stimmt wieder. Was augenscheinlich sauber ist, muss es tatsächlich nicht immer sein. :-)

    1. Hallo Andre!
      Ich spreche hiermit meinen verbindlichsten Dank aus!
      Meine Maschine hat trotz Entkalkens immer weniger Kaffee gebrüht. Der Kaffe hat immer fader geschmeckt und Schaum hab ich auch keinen mehr gesehen.

      Daraufhin hab ich mir den Padhalter mal genauer angeguckt und gesehen, dass der kleine Sieb nurnoch schwarz war. Ab damit gereinigt mit etwas spitzem und siehe da, er scheckt wieder, hat wieder Schaum und hat wieder die korrekte Menge :) *juhuuu*

      Davor habe ich aber auch den „internen Wassertank-Trick“ gemacht, ich kann also nicht genau sagen, was jetzt der Grund für das Wiederschmecken war. Macht einfach beides ;)

      MfG,
      Max

  27. Hi Leute,
    Ich hab da irgendwie ein ganz anderes Problem mit meiner Senseo jedoch ergab google leider keine antworten.
    Bei mir ist es so das ich immer eine große Tasse trinken möchte. quasi 1x 2 Tassen. Jedoch füllt meine Senseo diese nur zu knapp 1/8 und geht dann komplett aus. Wenn ich sie dann wieder anschmeiße hab ich entweder hab ich viel glück und sie läuft durch und ich muß das selbe prozedere 5-6 mal durchführen bis die tasse voll ist.
    Hab sie schon entkalkt und komplett gereinigt jedoch ohne erfolg. Das kuriose is halt das sie komplett ausgeht. Hoffe ihr habt dafür auch ein rat :)

    lg andy

  28. unsere senseo maschine packt es nicht mehr 2 Pads zu brühen!!!
    Wenn ich 2 Pads in die Brühkammer einlege und sie überbrühen möchte, entweicht Dampf aus dem Deckel danach springt eer auf und das heiße Wasser spritz heraus!!
    Wer kann mir sagen woran das liegt??
    Hab leider keine Anleitung mehr für das Gerät (Senseo HD 7810).
    Ich sag schon mal Danke im voraus!!

  29. @ bat-71
    nimm mal den pad-halter raus und reinige ihn! in der mitte ist n klitze-klitze-klitze-kleines loch, das mußte mal wieder durchstechen( ich machs mit ner nadel)! dann sollte alles wieder super laufen!

  30. Mein Kaffee wird irgendwie auch hell und lasch. Wie bitteres Wasser. Mir fällt auf, dass der Pad wirklich immer oben haften bleibt, wenn ich die Maschine öffne, statt im Halter zu liegen. Kann es sein, dass Wasser dann am Pad vorbei läuft? Ist es normal, das nach der Hälfte nur noch helles schaumiges Wasser raus kommt, welches keine dunkelbraune Farbe mehr hat? Sind die ALDI Nord Taps, die nicht die Senseo Form haben, wo es eine Ober- und gewölbte Unterseite gibt. Ich frage mich auch, ob es dem Aroma dient, wenn man die Taps vor der Nutzung durch schütteln etwas auflockert, damit mehr Fläche vorhanden ist. Sonst hat man ja immer so einen gepressten Klotz, besonders, wenn sie im Kühlschrank gestapelt sind.

  31. Hallo Christian,
    Danke für deine Nachricht vom 24.November!!
    Hab sie leider erst heute gelesen da mein Notebook in Reparatur war.
    Der Hinweis mit dem microfeinen Loch war sehr hilfreich, auch wenn ich inzwischen neue Ducks gekauft habe.
    Nach der Reinigung mit einer Nadel lief der Kaffee wieder wie aus einem Brunnen.
    Mir ist bei den neuen Padhaltern aufgefallen das sie ein anderes Sieb besitzen als die Alten. Denn bei den Alten ist ein richtiges Sieb in der Mulde des Padhalters und an der Unterseite hat das Ventil drei Speichen.
    Bei den neueren ist es kein Sieb, sondern wie ein eingearbeitetes Druckventil Echt ´ne super Sache.
    Man kann diese Sorte Padhalter besser reinigen.

    Nochmals besten Dank für den Tip!!!

    Gruß, Bat

  32. hi Wilhem!

    zu deinem kaffeeproblem kann ich nur folgendes sagen:
    1. es liegt nicht an den pads von aldi-nord, denn ich verwende zum teil auch pads von aldi (allerdings von aldi-süd) ;-)
    2. das die helle lasche brühe aus deiner senseo läuft könnte auch daran liegen, das die pads im wahrsten sinne des wortes verklumpt sind und die feuchtigkeit welche bedingt durch das lagern im kühlschrank auftritt die papierhülle der pads absperrt. dies bezüglich hebt sich das pad etwas an wenn der brühdruck einsetzt, was die lasche helle brühe erklärt!! also lager deine pads besser in einer abgeschlossenen dose um das aroma zu halten.
    3. viel spaß beim genießen deines kaffees!!

    gruß,bat

  33. Bei meiner ca. 2 – 3 Jahre alten Senseo 7840 hd silberfarbig, wird kein Wasser mehr angesaugt. Ich schaffe nicht die Rückwand abzunehmen, obwohl ich alle 4 Torx-Schrauben entfernt haben. Hat jemand einen Tipp für mich?

  34. Beim abzeihen des Deckels musst du gut aufpassen. Der ist oben mit einer kleinen Blende an dem 3-Wege-Ventil befestigt. Wenn du zu sehr ziehst bricht der Anschluß zwischen dem Ventil und dem Boiler ab (So bei mir geschehen). Gerade bei älteren Maschinen geschieht das gerne, weil das Material spröde wird. (Hitze und Kalk).
    Das große Problem ist, ES GIBT KEINE ERSATZTEILE MEHR! Ein Gerät für 139,-€ und nach zwei Jahren darf man das wegschmeissen.
    Das war meine allerletze Senseo!
    Zurück zum Ventil. Du mußt versuchen die Blende mitsamt Rückwand vorsichtig aus dem Ventil zu ziehen, da es eigentlich nur aufgesteckt ist. Danach kommt man sehr gut an alle Schläuche, etc. und man kann diese vom Kalk befreien.
    Anschliessend alles wieder zusammenbauen und hoffen.

  35. Ja Ja, dass ist schon Ärgerlich mit Philips!bringen Geräte auf den Markt und bei einem Defekt wird einem lapidar Telefonisch mitgeteilt,es gibt keine Ersatzteile mehr.Also,entweder eine neue zulegen,oder lieber sein lassen.Für mich sieht das ganze nach mieser Firmenführung aus.Beim Kauf einer neuen Senseo sagt aber keiner das es nach 2Jahren keine Ersatzteile mehr Hergestellt werden,und somit das Teil auf den Müll landet.Traurig aber wahr in meinem Haushalt kommt keine SENSEO mehr.

  36. hallo,
    wir haben eine senseo – sie ist jedoch schon 1 1/2 jahre alt. wir hatten nie probleme bis gerstern. wasser ist drin und entkalkt ist sie auch!
    wenn ich eine tasse machen möchte drücke ich auf die mittlere taste aber nichts passiert. es kommen höchstens 5 tropfen raus :-(
    kann mir in dieser sache jemand einen tip geben???
    danke mine

  37. so… ich reihe mich mal ein… Petra Padissima 2, 2,5 Jahre alt. seit heute nehme ich wieder good old Bodum. in der Zeit ca. 3 Mal entkalkt. seit neuestem läuft das Wasser oben aus der Brühkammer aus der Maschine. sehr schick, wenns dann den Küchenschrank runterläuft :-(

    alle abnehmbaren Teile habe ich penibelst gereinigt, über Nacht in Essigreiniger eingelegt, die Maschine an sich entkalkt. Resulatat, kein Kaffee, nur Wasseraustritt am Spalt zwischen Brühkammer und Maschine. Wenn man die Brühkammer rausnimmt, sieht man, daß der Kaffeepad trocken ist.

    hat jmd. ne Idee, wie ich die Gute wieder zum arbeiten kriege?

    Danke schon mal im Voraus
    Eddy

  38. Hallo wir haben eine Senseo HD 7823.

    Wir haben bei unserer Maschine das Problem, dass sie nur aufheizt, wenn man den Wassertank in eine etwas geöffnete Stellung hält. Sobald dann fertig erhitzt ist müssen wir den Tank richtig hinstellen, damit das Wasser auch durchlafen kann.

    Durchgeführte Tests:

    – Reinigen mit Entkalker und Essig
    – Verstellen des weißen Knopfes, der sich bei der Maschine im Einlass befindet
    – Schwimmer entkalken damit er wieder frei ist
    – Ganze Maschine geschüttelt, damit alle eventl. festsitzenden Teile sich lockern können

    Jedoch hat nichts geholfen. Wir gehen davon aus, das es irgendwie mit dem Knopf in dem Einlassventil zu tun hat.

    Bitte gebt uns “sinnvolle” Tips.

    Dannke

  39. Das war meine erste und letzte Senseo-Maschine. Exakt eine Tasse Kaffee konnte ich zubereiten.

    Ok, es war ein Gebrauchtgerät, von daher hält sich der Schaden in Grenzen – leider hat es meine Reinigung nicht überstanden (ja, die alte Kinderkrankheit des abbrechenden Ventils); die Zeiten, in denen der Hersteller 10 Jahre nach Produktionsende noch Ersatzteile liefern musste, sind wohl vorbei.

    Sorry, aber so ein Schrott kommt mir nicht mehr in die Küche, auch wenn der Kaffee noch so gut schmeckte.

  40. Hallo zusammen,
    zu den ALDI-Pads: laufen bei mir prima, kauf eigentlich keine anderen mehr. Die original Senseo-Pads schmecken zwar besser, aber der Preis ist inzwischen eine Frechheit.

    Wie gesagt, habe seit > 6 Jahren zwei Maschinen im Einsatz, hier laufen täglich rund 15-20 große Tassen durch.
    Ich nehm nur sehr ‚hartes‘ Leitungswasser, keinen Brita-Filter oder so.

    Entkalken: höchstens alle 6 Monate, wenns halt immer länger zum aufkochen dauert.

    Undichtigkeiten an beiden Maschinen: Keine.
    Lediglich der kleine Wassertank nervt, weil er alle 3 Tassen leer ist ;-)

    Ach ja, kennt ihr den Dreh-Poti unten am Gerät? Einfach den kleinen Kunststoffdeckel unterm On/Off-Schalter (also Geräteunterseite) wegmachen, dann kann mit nem kleinen Schraubendreher die Durchflussmenge modizifieren!

  41. @ Jakob

    Hallo Jakob!!
    Zu deiner am 30.März 2010 gestellten Frage:
    Unsere Senseo hatte das selbe Problem – Nein es liegt nicht an dem Knopf des Einlassventils; sondern am Magneten welcher im inneren der Maschine sitzt und den betrieb der pumpe regelt.
    Wenn der Magnet defekt ist,kann er nicht mehr mit dem Schwimmer des Wasserbehälters kommunizieren. Das bedeutet: Das Magnetfeld ist nicht geschlossen und gibt keinen Befehl an die Pumpe!
    Durch das Verlagern des Wasserbehäters (wie von dir beschrieben),wird die Position des Schwimmers zum Magneten wieder korrigiert und somit läuft deine Senseo „ordnungsgemäß“.
    Leider muß ich dir aber auch gleich mitteilen,das du erst gar nicht versuchen mußt den Magneten auszubauen und durch einen neuen zu ersetzen.
    – DAS GEHT NICHT!!-
    Ich habe mir einen starken Magneten besorgt und diesen mit Klebepads an der Maschine befestigt.
    – Sieht zwar nicht gerade toll aus,aber die Sache erfüllt ihren Zweck! –
    Durch das Anbringen des Magneten,läuft die Senseo wieder wie zuvor und ich muß den Tank nicht mehr hin und her jonglieren.
    Habe die reparierte Senseo nun in der Werkstatt stehn und für zu Hause nen neue gekauft.

    Ich hoffe das dir meine Antwort weiter hilft!!

    lG,Bat

  42. Hallo.
    Es ist gut zu lesen das ich nicht die einzige bin wo die Senseo durch tickt.

    Meine ist jetzt 4 Jahre alt,und hatte nie probleme.
    Ich entkalke sie alle 3 monate und geputzt wird sie jeden tag.Allerdings läuft meine jetzt oben aus und es kommt fast kein wasser mehr raus.Der druck ist glaub ich auch fast weg.Sie zeigt auch keine 2 tassen mehr an.
    Ich bin ratlos was damit los ist.
    Ich hol mir nie wieder eine,das war jetzt meine 3.

    Ich werde mal den dichtungsring und das Brühkammer sieb wechseln und dann hoffen das es wieder geht :(

    Lg

    Jesica

  43. Hallo Senseogemeinde
    Habe seit 3 Jahren eine Design Senseo Maschiene (mit Blauem Licht).Ich habe noch nie entkalkt aber auch das Problem mit den Halben Bechern.Hab mir dann die Mühe gemacht und mir den Einsatz näher angeschaut und siehe da ein kleines Sieb welches verschmutzt war .Sieb nass machen,mit einer sehr dünnen Nähnadel die Löcher durchgepiekt(sehr mühsehlig)und von der anderen Seite durchblasen (mit dicken Backen)und schon war der Becher wieder randvoll. Das Sieb glänzte hinterher wieder silbrig. ´Viel Spass beim Piecken.

  44. Hallo,
    habe seit einem Jahr eine Senseo 785o,mit Milchauf-
    schäumer,nach gut einem halben Jahr wurde das mit dem
    Milchschaum immer problematischer.1. Tasse war OK,
    vor der 2. Tasse mußte erst 2 mal gereinigt werden.
    Mitlerweile gibt es nur noch heißen Dampf, sooft
    auch gereinigt wird. Jetzt gibt es nur noch ganz
    normale Kaffee. Aber dafür hatte ich das Gerät
    eigentlich nicht gekauft.

  45. Hallo,
    alle miteinander. Ich habe seit 7 Jahren die gleiche Senseo Maschine, und habe ausser das jetzt erst mal wirklich weniger Wasser kommt, noch NIE probleme gehabt mit Ihr.
    Was mach ich anders??
    Ich weiß es nicht sie ist auch schon 4 mal umgezogen mit mir also immer andere Wasserhärte und trotzdem kein Thema von wegen weniger Wasser, bis jetzt.
    Aber auch nicht so schlimm.
    Auf jedenfall ich Liebe SIE!!

  46. Hallo,

    habe ein Problem mit meiner Petra 31.17.
    Habe das Innenleben der Pumpe ( besteht aus 2 kleinen Federn mit schwarzem Kopf, 2 größere Federn, 1 Plastikscheibe mit Dichtungsring, 1 kleiner Dichtungsring, 2 Metallteile rund ) auseinandergebaut und weiß zum Zusammenbau die genaue Anordnung der Teile nicht mehr. Vielleicht gibt es in diesem Forum ein Bastler der mir weiterhelfen kann. Die Kaffeemaschine ist sonst wieder in Ordnung.
    Die Firma Petra Electronic will oder kann mir nicht weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen Bach Manfred

  47. Also unsere Senseo ist mittlerweile schon 2x kaputt gegangen. Entweder wir beanspruchen sie zu doll oder die halten einfach so wenig aus. Wir haben sie immer gut behandelt, aber trotzdem ging sie kaputt. Naja mal sehen, was die Zukunft bringt :)

  48. Hallo an alle!

    Da es leicht zeitaufwändig wäre, jeden Einzelnen anzuschreiben, möchte ich mich an alle für Ihre Beiträge bedanken!
    Unglaublich, wie erfinderisch man sein kann! ;-)

    Warum war ich hier?

    Seit Tagen schmeckt der Kaffee nicht. Ich trinke ausschließlich Cafe-Choco von Senseo (leider gibt es die nur von Senseo).
    Auf ein Mal kein heiß geliebter Schaum (liebe ich an Senseo besonders, habe keine Kaffeemaschine gekannt, die immer schön Schaum mitproduziert, ob Kaffee oder heiße Schokolodade) mehr, und die Menge in meinem Senseo Glas ließ auch zu wünschen übrig!
    Schlechtes Gewissen macht sich breit, sollte wohl entkalken (das Wasser in Offenburg ist so mild, da gibt es keinen Kalk und hier in Karlsruhe, wird das Wasser als „trinkfreundlich“ bezeichnet. Pfui sage ich nur und schaue meinen armen Wasserkocher an!)
    Doch was nützt langsam die Erkenntnis, wenn auf ein Mal der Deckel nicht mehr aufgeht?
    Panik macht sich breit!
    Problem erkannt – Problem lösen – Internetrecherche – Hier gelandet.

    Senseo 1. Generation

    Problem:
    1. Kaffee schmeckt zum Magenumdrehen, viel zu dünn, kein Schaum und geringe Menge (auch 2x auf 1 Tasse drücken hilft wenig, Geschmackergebnis bringt einem zum Würgen)
    Gleiches Problem bei Chocomel und die Kapseln sind schon so teuer und nur über Internet herzubekommen (gibt immer noch keine Alternative dazu?!)

    2. Deckel geht nicht mehr auf (obwohl laut Anweisung im Internet, Padhalter – Sieb(wurde immer regelmäßig gereinigt in den letzten Zeiten sogar sofort mit klarem Wasser abgespült)mit Stecknadel bearbeitet, war doch erstaunt, was noch drin sein kann)Jetzt wollte ich es durchspülen lassen, Deckel wieder nicht mehr zum Öffnen!

    Lösung:
    1a. Wirklich regelmäßig entkalken. Alle 3 Monate gilt nur, wenn der Kalkgehalt im Wasser niedrig ist. Bei hohem Kalkgehalt – jeden Monat 1x entkalken. Mit Entkalker von Senseo oder alternativ Zitronensäure aus der Apotheke (Achtung: Werde noch entkalken, bekomme das Originale von meiner Schwester (hat es in Aktionspack gekauft und schenkt mir eines davon), aber sie las mir Zitronensäure vor und da hat es bei mir „klick“ gemacht, die gibt es auch in der Apotheke und vielleicht sogar günstiger.

    1b. Padhalter – Sieb am Besten in die Spülmaschine, da Entkalker schon mit dabei und besseres Ergebnis. Ansonsten nach jedem Gebrauch mind. klar abspülen und hin und wieder Stecknadel in Einsatz bringen (bitte dabei vorsichtig sein!)

    1c. Nach entkalken und Intensivreinigung des Siebes vom Padhalter, Wassertank auf Max. füllen, nach Erhitzen beide Schalter (1 Tasse + 2 Tasse) gleichzeitig drücken, damit der Tank richtig geleert werden kann (bitte großen Behälter darunter stellen). Dies 2x durchlaufen lassen, dann 1 Tasse und später 2 Tassen durchlaufen lassen. (Obwohl alles immer gereinigt, kommt tatsächlich noch etwas undefinierbares raus!).

    1d. Pad immer nach Gebrauch sofort entfernen! Den Deckel nach jedem Gebrauch trocknen.

    2. Bei mir dauert es zum Glück keine 24h bis Druck abgebaut ist damit der Deckel aufgeht. Aber, Stecker raus, abkühlen lassen. Den Deckel entriegeln und abwarten (Hatte keine Zahnseide, aber Faden hat auch nichts genützt). Irgendwann geht es auf und dann sofort auf das Sieb stürzen, den auch wenn nur noch ein kleines Körnchen (hier war irgendwie etwas vom Padmaterial (fragt mich nicht wie, da eh immer gleich rausgetan)im Sieb drin)und es mit Stecknadel bearbeiten.

    Ergebnis:

    Kaffee schmeckt wieder nach Kaffe und zwar mit gewohntem heißgeliebtem Schaum und Menge!

    Anmerkung:

    Senseo ist wirklich top zu empfehlen, wenn man Single ist und nur 1 Tasse gewünscht ist. Mittlerweile gibt es alternativ Pads (leider nicht von meiner Sorte) und man kann mit der 1. Generation sogar heiße Schokolade Dank Chokomel machen. Bevor sich jemand wg. Kaffee-Qualität beschwert sollte auch wissen, dass Senseo nicht als Ersatz für frisch geröstetem und gemahlenem Bohnenkaffee steht! Wir Senseo-Liebhaber schätzen den Bohnenkaffe frisch geröstet und gemahlen eben auch, aber für eine Person, wird nicht jeder gleich eine Jura oder Saeco in seine Küche stellen!
    Hier geht es um eine alternative Lösung. Für alle, die nicht viel aber gerne Kaffee und dergleich trinken und die Vielseitigkeit lieben. Kaffee kann man nun mal auf mind. halbe Kanne brühen (eben zuviel für 1 Person) und je länger er warmgehalten wird, umso bitter (also weder umweltschonend, noch wirtschaftlich oder gar lecker).
    Und das Wichtigste:
    Hier geht es um Problemlösungen! Nicht mehr und nicht weniger!

    Leben und leben lassen!

    Wünsche Euch allen alles Gute und viel Glück :-)

    1. hallo…
      ich lese grade deine tips (up’s vom märz 2011) zum thema senseo bezüglich entkalker…
      bitte nehm für kaffeemaschinen NUR entkalker der für kaffeemaschinen geeignet ist. nimm niemals essig oder sogar sanitär-reiniger (bad-putz-entkalker-zeugs) …
      die säure im essig greift die metalle an und dann geht zumindest die heizspirale (oder der boiler) schnell kaputt! zitronensäure ist sehr hart zum kalk aber sanft zum metall!
      ich kaufe in der drogerie reine zitronensäure als granulat, löse davon 20-40 gramm (packungsbeilage lesen!) in einem liter wasser auf und entkalke damit meine senseos. das ist immer noch meine erste senseo und die maschine ist uralt und ich hab hartes wasser und trinke viel kaffee (ca 300-500 tassen im monat, also bis zu einem karton (je 10 packs) der 48er senseo-packs aus holland)
      alle 480 pads entkalke ich (1 karton kaffee leer – entkalken!) also so alle 3-5 wochen…
      meine maschine sieht (auch der boiler von innen) immer noch aus wie neu! (abgesehen von der silikondichtung im deckel) das ding war bis jetzt noch nie defekt. ein gutes produkt benötigt gute pflege und keine billigen entkalker! es muss nicht der original-senseo- entkalker sein, das ist auch nur zitronensäure in braunen tüten…
      ich zahle für 500 gramm zitronensäüre 2 oder 3 euro im gut sortiertem supermarkt (im marktkauf bei den haushaltswaren) damit komme ich fast das ganze jahr aus (entkalke damit alles, auch wasserkocker, eierkocher, normale kaffeemaschine, jura…und sogar meine ton-blumentöpfe reinige ich damit (kalkränder)
      das zeugs ist ungiftig. stark verdünnt könntest du dir limo draus machen! wenn du das durchspülen mal vergessen hast (einmal reicht manchmal nicht) dann ist der erste kaffee oft ungeniessbar bitter aber nicht giftig wie bei dem anderem zeugs…
      ich hab mal gelesen das jemand sanitär-reiniger gegen kalk dafür genommen hat, der chemische nachgeschmack war wohl nach 50 liter spülen noch nicht weg! der idiot hat das ding dann als gereinigt bei ebay verkauft…und eine schlechte bewertung bekommen LOL!
      nimm also nur reine zitronensäure. 20 gramm auf einen liter wasser müsste schon reichen. 40 gramm bei wirklich sehr hartem wasser und länger nicht entkalkt…
      viel spaß noch an deiner senseo…
      übrigends
      tassenfüllmenge kann auch an verstopftem filter am drei-wege-ventil liegen (das ding oben vorm überlauf/rücklauf). ich selbst hatte noch nie einen verstopften siebträger in all den jahren nicht…
      das ventil (inkl. filter) kostet mit versand keine 10 euro. vorsicht beim ausbau, nicht brechen, da ist ein gelenk im ventil, erst knicken (drehen) dann vorn weg ziehen aus dem boiler…
      ich repariere für all meine arbeitskollegen und freunde immer die senseos, hab schon viel gesehen…
      finde das schade das man zwar guten kaffee haben will (natürlich auch nur immer billig) aber dann am entkalker versucht zu sparen! aber hauptsache fürs rauchen oder saufen ist immer genug geld da…
      naja… lass sie alles kaputt-reparieren. ich mach mit der reparatur immer ne gute mark nebenbei mit den unbelehrbaren…
      wie gesagt, NUR zitronensäure, nix anderes! dann hält zumindest der boiler ewig. regelmässig entkalkt gehen auch die filter nicht zu (meiner war noch nie zu, tassen sind noch voll und das ding ist sicher 10 jahre alt!)
      so, aber tschüss erst!

  49. Bei mir hat das extrem pingelige Reinigen des Minisiebs in der Mitte des Padhalters geholfen (Mit Nadel jedes Löchlein durchgestochen). Doppelter Kaffee wieder voll und einwandfrei im Geschmack und Schaumkrönchen.

  50. Hallo Leute
    Wenn ich bei meiner Senseo den Wasserbehälter für zwei Tassen oder mehr Befülle geht beim Aufheizen die Maschiene aus und last sich nicht mehr Einschalten.

  51. Unglaublich ;) Nicht nur die meisten Reaktionen, sondern auch noch Jahre später. Selbsthilfegruppe Senseo ;)
    Bin momemtan arg gebeutelt und melde mich später. Schönes Wochenende und beste Grüße Astrid

    1. Mich wundert das auch schon. Aber mit jedem Kommentar zum Thema wird der Beitrag auch bei Google wiederbelebt. Vielleicht sollte ich mal alle Tipps zu einem neunen Beitrag verarbeiten – aber wir haben keine Senseo mehr, wir trinken wieder verstärkt Tee oder aber nehmen die „French Press“.

      Zum gebeutelt: Kann ich verstehen, hatte schon andere Befürchtungen. Schönes Wochenende!

  52. Hallo Leute! Ich hatte auch seit gestern das Problem das der Kaffee kein Schaum mehr hatte und die Tasse auch nicht mehr voll wurde. Also auch erst mal entkalken aber ich habe den Eindruck das hat das Ganze nur noch schlimmer gemacht. Heute morgen hatte ich mir eine Neue bestellt und als ich die Alte wegpacken wollte habe ich auf der Rückseite einen Rücklauf in den Wassertank entdeckt. Also habe ich mal beobachtet und Tatsächlich das ganze Wasser lief zurück in den Tank. Jetzt aber mal genauer Nachschauen und die Rückverkleidung abnehmen. Und siehe da es sitzt dahinter ein (bei eBay genanntes) 3-Wege Ventil welches defekt war. Beim ausbauen habe ich es leider kaputt gemacht weil der Kunststoff schon etwas Spröde war. Ich habe es zum Testen einfach nur mal überbrückt und die Maschine läuft besser als je zu vor. Ich würde das aber keinem raten weil der Schlauch jetzt bei Überdruck abfliegen kann und dann das Wasser in die Maschine Läuft. Aber wer das auch beobachten kann das das Wasser wieder zurück in den Tank Läuft der kann sich bei eBay so ein Ventil ab 7.- € kaufen und erneuern. Mein Modell war eine 7810 und ca 3 Jahre alt.

    1. Hallo,

      hatte das gleiche Problem bei der Maschine meiner Freundin. Ist für mich eigentlich eindeutig, wenn das 3 Wege Ventil ausgebaut wird und direkt den Schlauch an den Boiler, dann kommt die richtige Menge raus. Mit dem Ventil lief alles hinten wieder in den Tank.
      Nun habe ich ein neues Ventil bestellt und eingebaut, leider hat sich an der besagten Situation nichts geändert. Hat da jemand eine Idee?
      Ich dachte eigentlich, dass der Überlauf nur bei zu großem Druck (also Hauptventil verstopft) öffnet.

      Gruß Frank

  53. Hallo zusammen,
    unsere Senseo hat, seit gestern auch nen Knall!
    Sie lässt sich aufheitzen-drücke für eine bzw zwei Tassen-es kommt nur ein wenig Kaffee raus und stellt sich dann ab! Wenn ich beide Knöpfe drücke,läuft der Wassertank leer! Entkalkt habe ich sie auch schon!

    Hat jemand nen rat für mich!!

    1. Hallo Stephanie. Meinst Du der Tank Läuft Leer wenn kein Kaffepad drin ist?
      Ich hatte ja vor Dir geschrieben woran es bei mir gelegen hatte. Tue mal einen Pad rein und schau mal auf der Rückseite ob das Wasser wieder zurück in den Tank läuft. Dazu den Behälter vorsichtig etwas abziehen damit man es sieht. Die Maschine hat oberhalb des Tanks einen Rücklauf.

      MfG

      Tommy

  54. Ich hatte auch bis heute das Problem der Halbvollen Tassen, bis ich das mit dem kleinen silbernen Sieb im Padhalter reinigen gelesen hatte. Obwohl ich die Padhalter immer gereinigt hatte, waren in diesem Sieb wohl doch irgendwie Rückstände vorhanden, die ich vorsichtig mit einer Nadel entfernt habe. Jetzt funktioniert alles wieder, wie es soll. Entkalken tue ich die Maschine ja sowieso regelmäßig ca. alle 4-6 Monate mit einer viertel Tasse normalen Haushalts Essig und den Rest des Tanks mit Wasser auffüllen. Komplett den ganzen Tank 2x durchlaufen lassen (Beide Tasten gedrückt halten und dann Maschine einschalten) und danach 2x nur mit blankem Wasser durchlaufen lassen. Ist Billig und funktioniert gut. Viele Grüße!

  55. Danke für den Tipp mit dem entkalken ;) Aber ich habe noch eine andere Frage: Und zwar haben wir eine der neueren Senseos (also diese neue Generation), und eine Kollegin hat die alte. Die Kaffee’s schmecken anders, bei gleichen Pads. Leider schmeckt der Kaffee bei der neueren Version deutlich schlechter, warum auch immer. Gibt es über sowas Erfahrungsberichte?

  56. Hallo zusammen,

    meine Senseo hat auch schon einige Jahre hinter sich, auch die Rückrufaktion. Nachdem nun auch immer weniger Wasser durch den Pad gepresst wurde, hab ich die Filtereinsätze über Nacht in einer Schüssel mit Entkalker einweichen lassen und dann mit einer elektrischen Zahnbürste ausgebürstet.
    Nun macht sie wieder Kaffee wie am ersten Tag.

    Prost
    Gregor

  57. Ich dachte auch zuerst, dass die Pumpe meiner Senseo 7810 kaputt ist. Dank dieser Seite war schnell der Padhalter als Übeltäter ausgemacht. Den Ersatzpadhalter aus dem Schrank eingesetzt und wieder volle Tassen Kaffee geniessen.

    Vielen Dank.

  58. Hallo zusammen,

    habe seit ca. 1Jahr eine Senseo Syntia (Kaffeevollautomat) am Anfang war alles wunderbar nur jetzt bekomm ich beim Cappuccino keinen Milchschaum mehr. Habe die Maschine schon mindestens 3mal entkalkt und gründlichst gereiningt. Meine letzte Hilfsaktion war die Tasse mit warmen Wasser vorwärmen ging aber trotzdem nicht!!

    Bin am Ende mit meinem ABC!!
    Wer kann mir helfen???

    Gruß Stefan

  59. Hallo an alle Senseo-Liebhaber,
    ich habe mich hier im Forum mal schlau gelesen wegen der Durchflussmenge.-Die Tips mit dem Padsieb durchpieksen haben super geholfen-vielen Dank dafür!
    Was mich aber schon immer geärgert hat,sind die teilweise unverschämten Preise der Pads.- Und bei Günstig-Anbietern weiss man auch erst wie’s schmeckt wenn man sich durchprobiert hat.
    So wollte es der Zufall,dass ich neulich übers Schützenfest schlenderte und am Stand eines netten Holländers stehenblieb,der den “CoffeeDuck“ vertreibt.-Einen Permanent-Filter für normalen Filtetkaffee in der Senseo?-geht das?-dachte ich und kaufte das Teil mal. Zu Hause angekommen gleich ausprobiert und : BEGEISTERUNG !!! Der gleiche Kaffee wie in unserer grossen Maschine,nur irgendwie leckerer…
    Die Einsätze gibt es übrigens auch bei ebay.
    Nie wieder teure Pads,oder Sorten durchprobieren ;-)

  60. Das Problem mit den verstopften Poren im Sieb hatte ich auch schon einmal.
    Eine gründliche Entkalkung und intensive Reinigugn des Siebs hat dann Besserung gebracht.

    Oliver

  61. Hallo Zusammen,

    ich schlurfe heute morgen in die Küche meiner Studiefreundin, wo ich zu Besuch bin, nehme einen Pad und möchte schließen. ,Komisch, geht ja so schwer, denkt mein schlaftrunkenes Hirn, entscheide mich dann aber für sanfte Gewalt. Vollkommen idiotisch, denn nun geht gar nichts mehr. Das passiert wenn man das dicke Pad für den großen Siebträger in den kleinen legt.
    Hat jemand eine Idee, wie sich das Problem beseitigen lässt?
    Damit sich der Sesam wieder öffnet?

    1. So liebe FreundInnen und Skeptiker der Senseo,

      ich habe mein Problem nun gelöst!
      Kaffee im besagten Fall einfach durchlaufen lassen, Kaffeepad wird dadurch dünner, Maschine lässt sich wieder öffnen! Hurra! Tag gerettet!

  62. Hallo.
    Meine HD 7810 (4 Monate in Gebrauch) pumpt ca. 1-2 Sekunden und geht dann komplett aus.
    Nehme ich den Padhalter heraus, passiert dasselbe (damit sind Problebe des Padhalters ausgeschlossen).
    Entkalkt ist sie auch. Habe auch mehrmals durchlaufen lassen (Durchspülfunktion – einschalten und 1- + 2-Tassen-Taste gleichzeitig drücken). – Ohne Erfolg.
    Hat jemand einen Tip??

    1. Hallo Martin.
      Dies ist ein elektrischer defekt am Netzteil der Maschiene.
      In deinem Fall zurück zum Laden und umtauschen.
      LG. Jürgen

  63. Wir haben die Senseo 7810 seit 2 Jahren in Betrieb. Einmal repariert wegen defektem Kondensator, hat sich immer vorzeitig abgeschalten! Natürlich mit unserem harten Wasser in MM öfters entkalkt und auch ständig die Padhaltersiebchen mit der Nadel durchgängig gemacht und in die Spülmaschine gelegt. Trotz allem Bemühen schmeckt der Kaffee nicht mehr, Aroma fehlt. Vermutlich bringt der Boiler keine richtige Hitze mehr. Hab nun ne neue bestellt.

  64. Bei allen Senseos HD 7810 und 7812, bei denen nur ein paar Tröpfchen in die Tasse kommen bevor die Maschine sich abschaltet, liegt derselbe Fehler vor: Ein Kondensator im Netzteil 0,47 uF 275 V von minderer Herstellungsqualität hat im Laufe der Zeit ca. 80 % seiner Kapazität verloren. Deshalb reicht der Strom nicht mehr aus für Elektronik und Wasserpumpe, sicherheitshalber schaltet die Maschine dann komplett ab. Das Ersatzteil gibt es im Elektronikbedarf für 0,50 Euro, Anleitungen zum Tausch auf Youtube. Gründliche Reinigung und Entkalkung der Maschine inclusive Padhalter sind vorausgesetzt.

  65. Bei fast allen Senseos, die Wasser verlieren (Wasserlache auf der Arbeitsplatte in der Küche), liegt der Fehler in dem durch Hitze und Zeit brüchig gewordenen Drei-Wege-Ventil, das direkt im Boiler steckt. Das betrifft nach meinem Kenntnisstand nur HD 7810s und 7812s Made in Poland. Es gibt aber auch Maschinen Made in Poland, bei denen schon die bessere Lösung mit einem zwischengeschalteten Schlauchstück zwischen Boiler und Ventil zur wärmetechnischen Entkopplung und mechanischen Entlastung des Ventils realisiert wurde. Da hilft nur Rückwand öffnen und nachschauen.
    Abhilfe bei der alten Version ist kaum möglich, da diese Drei-Wege-Ventile seit Jahren nicht mehr als Ersatzteile angeboten werden. Versierte Bastler können sich mit einem einzugießenden (wärmefestes 2-Komponenten-Gießharz) warmfesten Schlauchstück behelfen.

    1. An dem Deckel , womit der Dichtring gehalten wird, ist seitlich eine Nut für ein Schlitzschraubendreher. Mit dem Schlitz – Schraubendreher in die Nut und vorsichtig drehen, der Deckel geht auf und man kann den Gummiring entnehmen. Neuen Gummiring einsetzen und Deckel
      wieder richtig einsetzen, bis er einrastet. Das wars dann

    1. Kann mir jemand sagen, wo ich bei der Senseo 7820 dieses Poti zum Einstellung der Wassermenge finde ?
      Oder hat die 7820 keine Einstellung, ich bekomme nach allen zuvor benannten Tipps auch nur „Zweidritteltassen“.

  66. Meine 7810 hat kein silbernes Sieb im Padhalter. Das kleine Siebchen ist schwarz , wie der Rest des Padhalters (war auch nie silber, Maschine ist 3 Monate alt) und aus Plastik, denke ich mal.
    Zum Glück hatte ich von meiner alten (gebraucht geschenkt bekommen) noch den Padhalter ^^.
    Der hat gar kein Sieb *grübel

    Hab zwar keine Crema mehr aufm Kaffee aber die Tasse wird wieder voll. .
    Ich glaub nicht das ich unbedingt Lust habe mir das durchpieksen jedes einzelnen Löchleins des Siebes anzutun ^^

  67. Hallo. Meine senseo lässt mich nun auch nach 3 jahren im Stich. Mir ist heute aufgefallen, das der verschusshebel sehr locker Sitz (fällt bei geöffneten Deckel sogar nach unten) Und wenn ich sie schießen will, erzeugt sie kein Vakuum mehr. Der kaffe ist zwar noch erträglich allerdings recht dünn geworden. Kaffee Menge ist so wie sie sein soll… Woran liegt das und kann ich es noch reparieren , oder muss ich mir eine neue zulegen?? Lg

  68. Hallo alle zusammen

    Unsere Senseo 7820 ist ganze 11 Jahre alt und bei uns fing es auch damit an das die Tassen nicht mehr voll wurden. Wir haben die Machine entkalkt und es wurde kurzfristig besser. Ein Monat später habe ich die Machine erneut entkalkt und beim
    durchlaufen lassen ist mir aufgefallen das der Wassertank im heisser wurde. Und jetzt ist auch klar was defekt ist. Das dreiwege Ventil was beim Kaffeeaufbrühen den überschüssigen druck in den Wassertank befördert ist aus altersschwäche nicht mehr dicht so wird mehr Wasser zurück in den Wassertank gepumpt und weniger in die Tasse. Haben das Ventil ausgetauscht und die Machine ist wie neu. Also nicht gleich wegschmeissen sondern lieber reparieren. hoffe ich konnte ein paar Leuten damit helfen. lg.

  69. Wassermenge lässt sich auch über die Tasten regulieren. Netzstecker ziehen, Tasten für 1 Tasse und 2 Tassen gleichzeitig gedrückt halten, Netzstecker einstecken. Jetzt muss die Power-Taste permanent leuchten. Nun kann man mit Taste für 1 Tasse die Wassermenge reduzieren, mit der 2 Tassen Taste erhöhen. Jeweils um 3,5 ml pro 1x drücken. 10x drücken ergibt also 35 ml mehr oder weniger. Nach Power off und on habt ihr nun „Tasse voll“. Aber Vorsicht! Die Wassermenge wird dabei bei 1 und 2 Tassen erhöht. Sollte die nächste Tasse wieder weniger, bzw. mehr Kaffee enthalten, Prozedur wiederholen, nach Abstellen Netzstecker ziehen und wieder einstecken. Ist bei meinem Typ (7822) wohl das Abspeichern. Natürlich sollten vorher sämtliche anderen Möglichkeiten probiert werden, entkalken, Padhalter reinigen etc.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren