Deutschland deine Kosten

Deutschland deine Kosten

Ein kleine Übersicht:

  • Erhöhung der Bahnpreise im Dezember um durchschnittlich 2,9%
  • Anstieg der Strompreise im nächsten Jahr um 30%
  • Leitungswasser innerhalb der letzten Monate um 1,2% teurer geworden
  • mögliche Erhöhung der Mehrwertsteuer nach der Wahl um 2 bis 4 Prozent
  • Steigerung des Gaspreises um 7,5% in den letzten zwölf Monaten
  • Anstieg des Benzinpreises von Januar bis heute um etwa 19%
  • Allgemeine Inflationsrate in diesem Jahr bei etwa 2,0%

Hinzu kommt noch die nicht unbedingt nur subjektiv empfundenen Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Dienstleistungen im Gaststättengewerbe.
Jedem bleibt es selber überlassen zu prüfen, wie parallel dazu die eigene Lohnentwicklung verläuft.

3 Replies to “Deutschland deine Kosten”

  1. Kommen noch hinzu:

    Steigerung der Grundbesitzabgaben
    Steigerung der Müllgebühren
    Steigerung der Versicherungskosten
    Steigerung der KFZ-Steuer
    Erhöhung des Abwassergeldes

    Als Famiienvater, der aufgrund der HORRENDEN Mieten gar keine andere Chance hat, als sich Eigentum zu erwerben, kommen harte Zeiten zu!

    Gefühlte Lohnentwicklung: -20%

    Tatsächliche….ach lassen wir das…

    Willst Du Dir den Tag versau´n,
    dann mußt Du auf Dein Auszug schau´n!

  2. Eigentlich heisst das ja nicht Lohn, sonder Gehalt, weil der Chef sagt: „Wenn du mit deiner Bezahlung nicht zufrieden bist, dann geh halt“ ;-)

    Ach ja, ich hatte vergessen zu schreiben, um viel Prozent die Diäten und die Managergehälter gestiegen sind – zum Glück vermutlich, weil dass dann endgültig den Tag versauen würde.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren