Grenzen der Vorstellungskraft

Es gibt sehr sehr viele Dinge, die ich mir vorstellen kann. Manche Sachen sind aber so absurd, die würde man sich bei normal gesundem Verstand niemals vorstellen. Die stehen dann in der Zeitung und haben sich wirklich ereignet. Folgendes war gestern in der Süddeutschen Zeitung unter der Überschrift Eltern empören sich über Regenbogenbilder zu lesen:

Ein Regenbogen auf der Kindergartenzeichnung einer Vierjährigen hat in den USA für Aufregung gesorgt. Der Regenbogen sei ein Symbol der Homosexuellenszene, klagten besorgte Eltern in Geneva im Bundesstaat New York laut Pressebericht. Der Kindergarten hat sich für den Vorfall entschuldigt und umgehend die Zahl der Farben bei seinen Stiften limitiert.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich darüber lachen oder weinen soll.

Kommentar verfassen