Lauter

Lauter

Nicht, dass ich mich über die Detmolderstraße ärgere. An das gleichmäßige Geräusch von fahrenden Autos kann man sich wirklich gewöhnen – auch wenn ich die Ruhe vorziehe. Was mich wirklich ärgert, sind die anscheinend jetzt jeden Samstag stattfindenden Feiern von Jugendlichen im Gemeindehaus, dessen Eingang von unserem Wohnzimmerfenster gut zu sehen ist. Wenn dann auch noch randaliert und mit Plastikbecher, die auf der Garage landen, um sich geworfen wird, ist das Maß echt voll. Auch wenn ich nicht wirklich wieder umziehen will, so bedarf ich doch einer gewissen Ruhe. Sollte das auf absehbare Zeit sich nicht ändern, werde ich wohl über einen erneuten Umzug nachdenken.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren