Mal wieder Pisa

Die Pisa-Studie attestierte zum wiederholten Mal die Schieflage des deutschen Bildungssystems. Bei Politikern führen die die Ergebnisse regelmäßig zur Logoröh und zu sehr fragwürdigen Vorschlägen. Bildungsministerin Edelgard Bulmahn überlegt ernsthaft, die Hauptschule abzuschaffen, da diese auf Dauer kein erfolgreiches Modell sei. Daran sollten sich unsere Ärzte ein Beispiel nehmen, denn so könnten die Kosten im Gesundheitssystem deutlich gesenkt werden. Wenn ein Körperteil erkrankt ist, wird ist einfach sofort entfernt. Das spart die Suche nach den Ursachen und auch teure Behandlungen.

Ebnfalls von Frau Bulmahn kam die Frage, ob denn die vierjährige Grundschulzeit wirklich richtig ist oder ob eine verlängerte Phase nicht besser wäre. Gute Frau, es gibt Untersuchungen, die zehn Jahre zurückliegen und genau das als Ergebnis haben. Als Bildungsministerin sollte man sich schon auf dem aktuellen Stand der pädagogischen Forschung befinden – ansonsten ist man einfach nur eine Fehlbesetzung. Ich wünsche mir, dass politische Nieten in Zukunft deutlich früher ausselektiert werden.

Kommentar verfassen