Pünktlich

Zu den Ankündigungen, bei denen ich immer schmunzeln muss, gehört auch die Redewendung eine Kollegin, pünktlich beziehungsweise frühzeitig Feierabend zu machen. Trotz des Vorsatzes und der Tatsache, dass sie keine volle Stelle hat, bin ich im Regelfall früher aus dem Büro raus (na gut, aber später zu Hause wegen der langen Fahrtzeit).
Heute wieder das gleiche „Drama”: Während ich hier sitze, ist im Büro nebenan noch meine Kollegin. Um 14:00 Uhr hat sie noch angekündigt „heute mal früh Schluss zu machen”. Nun denn, ich find mein zu Hause gemütlicher als meine Büro und verschwinde auch gleich – sie wird dann bestimmt noch hier sein …

Kommentar verfassen