Politische Diagnose

Politische Diagnose

Könnte man die geistige Gesundheit eines Politikers an seinen Aussagen erkennen, wäre es um Wolfgang Clement schlecht bestellt. Nach dem seine Aussage zur völligen Freigabe der Ladenöffnungszeiten schon ein Fall für die ver.di Inquisition war, verfällt er immer stärker dem Thatcher-Virus und bekommt bei der Vorstellung einer allgemeinen Autobahngebühr feuchte Träume.

Wirtschaftsminister zu sein bedeutet nicht, Büttel für die Industrie zu sein. Jürgen Möllemann wurde mal als „Quartalsirrer“ bezeichnet. Es stellt sich die Frag, wer wann den Mut findet, eine adäquate Bezeichnung für Clement zu finden.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren