Schlagwort: Ernährung

Kakao für Affen

Kakao für Affen

Zucker reagiert im Gehirn wie Kokain und macht ebenfalls süchtig. Entsprechend gibt es gute Gründe, auf ihn als Inhaltsstoff in Schokolade zu verzichten. Hundert Prozent Genuss verspricht der reine Kakao. […]

+ weiterlesen

Veganger Käse

Veganger Käse

Den abwertenden Ausspruch „das ist doch alles Käse“ kenne vermutlich die meisten. Ein Problem hierbei ist, dass so was nicht den EU-Richtlinien entspricht. Käse ist nicht gleich Käse und so was wie Veganger Käse hat keine Existenzberechtigung. […]

+ weiterlesen

Die Milch macht nichts

Die Milch macht nichts

Streamingvideo in Kombination mit T-Home Entertain hat einen großen Nachteil. Eigentlich eher ein Luxusproblem. Man hat mehr Filme und Serien zu ansehen, als einem Zeit zur Verfügung steht — zumindest bei uns im Haushalt, da wir noch andere Freizeitaktivtäten haben als auf der Couch zu gammeln. […]

+ weiterlesen

Veganer sind auch nur Menschen

Veganer sind auch nur Menschen

Einen sachlichen Artikel über vegane Ernährung zu schreiben ist alles andere als leicht. Ehrlich gesagt will es auch gar nicht erst versuchen, nach Möglichkeit aber auf die Polemik verzichten, derer sich eingefleischte Veganer gerne bedienen. […]

+ weiterlesen

Land der Würstchen

Land der Würstchen

Wenn es um die Wurst geht, versteht der Deutsche an sich keinen Spaß. Hat es nur den Anschein, man würde sie ihm wegnehmen, klopft er sich empört auf seinen Wohlstandsbauch und kreischt wie ein Kind im Sandkasten, dem das Förmchen abhanden gekommen lässt. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren