Schlagwort: Deutschland

Von Luft und Liebe

Von Luft und Liebe

Romantisch verklärt heisst es, man könne lediglich von Luft und Liebe leben. Dabei schwingt mit, dass beides auch kostenlos sei. Dabei ist das so nicht richtig, je nach dem, was man unter „Liebe“ versteht. Die kann dann unter Umständen recht teuer sein. […]

+ weiterlesen

Sensibelchen

Sensibelchen

Gestern Abend wäre aus dem Feierabend fast nichts geworden. Schuld daran war ein Stück Pappe am Kölner Hauptbahnhof, genauer gesagt ein herrenloser Karton auf dem Bahnsteig 10/11. Den hatte jemand einfach auf dem Mülleimer gelegt. […]

+ weiterlesen

Boykottierte Partikel

Boykottierte Partikel

Bis auf das letzte Hemd abgemagert stand der einsame Gurkenpflüger morgens an der noch kalten Spree. Die Uferböschung trennt sein erbärmliches Leben von einem ungewissen Zustand danach.
[…]

+ weiterlesen

Orkan über Deutschland

Orkan über Deutschland

Manchmal wünschen sich nicht nur Meteorologen, sie könnten das Wetter dressieren, zum Beispiel: „Platz, Regen!”
Heute morgen in Bielefeld jedenfalls hat es aufs Wort gehorcht. Was der Tag dann sonst noch an Wetterüberraschungen mit sich bringen wird, wird sich zeigen. Spätestens dann, wenn Orkanböen den einen oder anderen Dachdecker oder Gerüstbauer am Fenster vorbeiwehen.

Krankheitsbilder

Krankheitsbilder

Aus einer Mitteilung des Deutschen Bundestages:

Mehr als vier Millionen Deutsche von seltener Erkrankung betroffen

Wirklich, eine seltene Erkrankung, wenn gerade mal vier Millionen davon betroffen sind. Nur aus dem Zusammenhang erschließt sich, dass sich die Anzahl auf 7.000 Krankheitsbilder verteilt. Damit haben zumindest einige das Gefühl, einem exklusiven Kreis anzugehören.

Armutszeugnis

Armutszeugnis

Annähernd 10 Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut bedroht oder leben bereits in solcher – darunter auch fast zwei Millionen Kinder. Sicher, hierzulande läuft niemand mit einem Wasserbauch herum, die Anzahl derer, die auf Parkbänken übernachten, wird sich wohl auch in Grenzen halten. So gesehen sind wir also noch weit von Verhältnissen in der so genannten „Dritten Welt” entfernt. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren