Suchergebnisse für: wordpress

myGallery 1.4 Beta

myGallery 1.4 Beta

Wie heute bereits angekündigt, gibt es ab sofort eine die Version 1.4 von myGallery. Im direkten Vergelich zur letzten Betaversion wurden folgen Sache geändert:

  • Support für TinyMCE unter WordPress 2.1
  • Umstellung auf das Rollen-Modell von WordPress 2.x (myGallery arbeitet auch zusammen mit dem Rolemanger-Plugin)
  • Unter dem Menüpunkt Info gibt es jetzt einen Link, um die Servereinstellungen abzufragen

In den nächsten Tagen folgt noch die Unterstützung für die normalen Quicktags, da die WordPress-Entwickler die Unterstützung des Safari-Browsers für TinyMCE „vergessen” haben.

Inoffizielle myGallery Versionen

Inoffizielle myGallery Versionen

Da in letzter Zeit ein paar inoffizielle Versionen von myGallery aufgetaucht sind, mal ein paar klare Worte von mir dazu, was ich davon halte: nichts. Vor allem dann nicht, wenn die betreffenden Personen es nicht mal für nötigt halten, vorher anzufragen. Warum ich davon nichts halte? […]

+ weiterlesen

myGallery Support-Hinweis

myGallery Support-Hinweis

In meinem Posteingangsfach stapeln sich gefühlte zehn Zentimeter unbeantwortet eMails mit Anfragen rund um myGallery. Die Beantwortung der offenen Fragen wird sich leider noch ein paar Tage hinziehen. Ich werde auch noch mal prüfen, ob ich nicht ein Supportforum einrichten werden, damit ich bestimmte Fragen nicht einzeln beantworten muss. Die wohl auch wichtigste Frage, die es zu klären gilt „Läuft myGallery mit WordPress 2.1?” steht ganz oben auf meiner Agenda.

Theme-O-Mat

Theme-O-Mat

Heute morgen beim duschen hatte ich mal wieder einer dieser merkwürdigen Ideen. Bei dem immensen Bedarf an WordPress-Themes fehlt es an einer Möglichkeit, Themes von der Stange anbieten zu können, bei denen einige Grundfaktoren (Anzahl der Spalten, Schriftart, Logo) frei online konfigurierbar sind. […]

+ weiterlesen

Zahlenspiele

Zahlenspiele

So sieht es aus: 293 neue SPAM-Kommentare über Nacht, 555 RSS-Artikel, die ich noch nicht gelesen habe und 31 unbeantwortete eMails. Ich könnte mir das alles sehr einfach machen, in dem ich einfach den Löschknopf betätigen würde – da ich aber in der Regel ein höfflicher Mensch bin, wird es nur den SPAM treffen. […]

+ weiterlesen

Etwas enttäuscht

Etwas enttäuscht

Manchmal bekomme ich den Eindruck, dass bei mir die Schaf-Gene überwiegen. Ich bin anscheinend einfach zu gutmütig. Da sitze ich dann an netten Plugins oder Themes für Menschen, die mir dafür Geld zahlen wollen, stelle auch was ordentliches auf die Beine (jedenfalls laut Feedback), aber die Bezahlung, ja die Bezahlung ist dann so eine Sache. […]

+ weiterlesen

Braune Blogs

Braune Blogs

Es hat mich sehr viel Mühe gekostet, mir ein gewisses Maß an Dickfelligkeit anzueignen, bestimmten Dingen gegenüber gelassener zu werden. Mitunter passierte es aber dennoch, dass ich einfach sehr zornig werde und mich über bestimmte Menschen maßlos aufrege. […]

+ weiterlesen

Meuterei um das Bounty

Meuterei um das Bounty

Wer im Laufe des Tages auf die übliche Nachrichtenschwemme in diesem Blog hofft, den muss ich schon mal enttäuschen. Heute Nachmittag habe ich ein Bewerbungsgespräch in einer anderen Stadt, was etwas Fahrtzeit mit sich bringt. Da ich nicht von unterwegs bloggen kann, müssen sich auch die gedulden, die mir eventuell die Daumen drücken. […]

+ weiterlesen

Spenden sammeln mit xcollect

Spenden sammeln mit xcollect

Da es in der Vergangenheit schon mehrfach Anfragen in Bezug auf Anleitung für xcollect gegeben hat, werde ich wohl nicht daran vorbeikommen, die Funktionsweise und vor allem die Anpassung des Plugins etwas zu erläutern – andauernd die selbe Frage im WordPress-Forum zu beantworten wird zudem auf Dauer auch langweilig. […]

+ weiterlesen

Stellensuche

Stellensuche

Mittlerweile bin ich recht skeptisch, was die Weiterbildungsmaßnahme bei b.i.b. angeht. Ich glaube nicht, dass die Agentur für Arbeit einlenkt und mir die Maßnahme bewilligt. Schließlich ist das aus ihrer Sicht nicht wirtschaftlich. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren

:)