Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Schlagwort: Kurzgeschichte

Monorackbahn

Winzer im Wein, Teil 3

Trotz der Begrüßungsflasche verbrachte Nöll die Nacht zum Sonntag nüchtern in der Ferienwohnung des Weinguts. Für sein Verhältnis ungewöhnlich früh wachte er mit einer Lust

Weiterlesen
Kobern-Gondorf

Winzer im Wein, Teil 2

Etwas verloren stand Nöll am Samstagmorgen nach längerer Zugfahrt auf dem Bahnsteig von Kobern-Gondorf. Ein schneidiger Wind blies den Geruch von zu viel Alkohol aus

Weiterlesen
Absturz in der Kneipe

Leiser Abgang, Teil 11

Schummerige Beleuchtung in Kneipen erfüllte einen ganz bestimmten Zweck. Niemand sollte Zeuge seines eigenen Absturzes werden. Zudem gelang es bei gedimmten Licht deutlich leichter, sich

Weiterlesen
Versuch einer Aussprache — Mutter

Leiser Abgang, Teil 10

Ursprünglich wollte Stephan keinen Streit anfangen. Die gegenseitige Auszeit von seinem Vater und seiner Mutter erschien im als günstig Gelegenheit, sie allein anzusprechen.

Weiterlesen
Erziehung zum Außenseiter

Leiser Abgang, Teil 9

Neben Verprügeln gehörte Hausarrest zu den bevorzugten Formen der Bestrafung von Stephan durch seinen Vater. Welche negative Entwicklung von Stephan damit angestoßen wurde, wollten oder

Weiterlesen
Apathie ohne Arbeitslosigkeit

Leiser Abgang, Teil 8

Noch während seines Studiums verband Stephan mit dem Begriff „Call Center“ etwas unseriöses. Entweder wurde man von dort aus unaufgefordert anrufen oder man hing über

Weiterlesen