Kategorie: Podcast

Wer nicht lesen will, muss hören. Oder könnte es zumindest. Hier finden sich nicht nur Themen rund um Podcasts, sondern auch eine Reihe von selbst produzierten Folgen. Wahnsinn? Genau das trifft es auf den Punkt.

Klinsmann trainiert Hartz

Klinsmann trainiert Hartz

Fußballbundestrainer Klinsmann kündigte vergangene Woche seinen Rückzug an.
Gerüchten zu folge soll er jetzt die Amerikaner trainieren. Nun, dass einzige Team dort, das wirklich erfolgreich im Ausland antritt, sind die US-amerikanischen Streitkräfte. Zuletzt im Spiele gegen den Irak konnten sie WorldWarCup erringen. Ganz sicher aber nicht sind sie, im Gegensatz zu deutschen Fußballnationalmannschaft, Sieger der Herzen.

Die Links zur Sendung: podster.de, podcastzentrale.de und podcast.de

Podcast vom 15.07.2006:

Hochzeitstest in Nordkorea

Hochzeitstest in Nordkorea

Wir wollen an dieser Stelle an den am 11. Juli erstmals stattfinden Tag der Behörde erinnern. Der auf eine Initiative des Staatssekretär A. Schimmel zurückgehende Gedenktag wird mit dem passenden Slogan Deutschland hat schöne Ämter. Warum nicht auf ihnen warten? beworben. Bundespräsident Horst Köhler, der die Schirmherrschaft übernommen hat, ruft alle Bürger dazu auf, am kommenden Montag eine Teil ihre Lebenszeit wartenden in einer Behörde zu verbringen. Da mit großen Zuspruch seitens der Bevölkerung zu rechnen ist, wurden bereits am Freitag zusätzliche Sitzplätze in den Sozialämtern, Rathäusern und Zulassungsstellen entfernt und der Hälfte der beschäftigten Beamten und Angestellten in den Behörden für Montag Sonderurlaub bewilligt.

Podcast vom 08.07.2006:

Gesundheistfond für Dopingradler

Gesundheistfond für Dopingradler

Wir haben ihnen ja schon letzte Woche angedroht, die Therapievorschläge der Bundesregierung, die mit ihren als Gesundheitsreform bezeichneten Doktorspielen jedem Kurpfusche Konkurrenz macht, näher zu betrachten.
Pauschal lässt sich das gesamte derzeitige Konzept auf eine simple Formel bringen: Künftig zahlt der Bürger mehr für weniger.

Podcast vom 01.07.2006:

Wagenknechts Qualitätsterrorismus

Wagenknechts Qualitätsterrorismus

Von der Öffentlichkeit wenig beachtet, fand am der vergangen Mittwoch im deutschen Bundestag eine Anhörung zum Thema „Qualitätsterrorismus” statt. Seit längerem schon arbeitet der Terrorismusausschuss an Qualitätskriterien sowie Produktleitlinien und Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Qualität des Deutschlandterrorismus. Auf die Do-it-your-self Terroristen, die in der heimischen Küche ihre Bomben aus Düngemittel bauen, kommen harte Zeiten zu.

Podcast vom 24.06.2006:

Wehruntaugliche Verlinkungen

Wehruntaugliche Verlinkungen

Ein mittelständisches Unternehmen in Mal an der Bro entwickelt derzeit eine umgekehrte Gasmaske, mit deren Hilfe die Raucher auch weiterhin ihrer Leiden schaffenden Sucht nach gehen können, ohne ihre Umwelt dem schädlichen Rauch auszusetzen. Nach den ersten wenig erfolgreichen Testversuche, die zu tragischen Erstickungen führten, werden jetzt wieder neue Testpersonen gesucht. Freiwillige und solche die es werden wollen, können sich unter der Nummer 0800-57327 melden.

Podcast vom 17.06.2006:

JJ1 bekommmt Handke-Preis

JJ1 bekommmt Handke-Preis

Wenig familiär und ohne brüderliche Versöhnung ging es in den letzten Tagen im Streit um den Heinrich-Heine-Preis für Peter Handke zu. Das Ende vom Lied (nicht von Draffi Deutscher, der ist nämlich gestorben): Handke verzichtet auf den Preis. Fast freiwillig, könnte man sagen. Die Sache wäre auch eigentlich abgeschlossen, wenn sich das lieber Peterlein nicht als so ein ausgesprochen schlechter Verlierer erwiesen hätte. In einem Leberwurstbrief an den Düsseldorfer Oberbürgermeister mit fünf in ihrer Länge und Verschachtelung kaum zu überbietenden Sätzen macht er seinem Unmut Luft.

Podcast vom 10.06.2006:

Demonstrierende Friseure mit Tarnvorichtung

Demonstrierende Friseure mit Tarnvorichtung

Grob fahrlässig sei seine Teilnahme an einer Homosexuellen-Demonstration in Moskau gewesen, meinte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion Schockenhoff zu Volker Beck. Schockenhoff ist der Meinung, daß man sich auf die politische Ordnung eines Gastlandes einstellen müsse. Also ganz so, wie es die Wirtschaft in Deutschland in den Jahren zwischen 1933 und 1945 gemacht hat. Ganz so, wie es Google und andere Firmen in China machen. Wenn etwas grob fahrlässig ist, dann sind es die Äußerungen von Herrn Schockenhoff. Mit solchen Gedankengut qualifiziert man sich als Steigbügelhalter von Diktaturen.

[Shownote: Darwin Awards]

Podcast vom 03.06.2006:

FIFA vertauscht Merkel

FIFA vertauscht Merkel

Im Auftrag des Bundesnachrichtendienst fanden verdeckt ermittelnden Journalisten jetzt Hinweise auf eine FIFA-Verschwörung. Über Zusätze im Trinkwasser sollen die Bundesbürger für die WM gefügig gemacht werden. Diese wurden eigenes im Versuchslabor der FIFA in Guantanomo für die Fußballweltmeisterschaft entwickelt. Da die Droge ihre Wirkung nur im Zusammenhang mit unterschwelligen, über das Fernsehen verbreiteten Botschaften, entfalten kann, empfiehlt es sich, umgehend sämtliche Fernseher am besten aus dem nächsten Fenster auf die Straße zu werfen.

Podcast vom 27.05.2006:

Goleo vom BND bespitzelt

Goleo vom BND bespitzelt

Der BND beschütz neben wichtigen Informationen (wie zum Beispiel wer Fußballweltmeister 2006 wird) vor allem sich selbst. Da darf man dann nicht zimperlich sein in der Wahl der Mittel. Gerade berufsmäßige Plaudertaschen stellen eine Bedrohung für den BND da. Es war daher zu erwarten, daß diese Gruppe, die auch unter dem Pseudonym Journalisten bekannt ist, beim BND bisher eine besondere Aufmerksamkeit und in einigen Fällen auch Zuwendung genossen hat. Künftig ist damit aber Schluß, denn der BND darf keine Journalisten mehr bespitzeln.

Podcast vom 20.05.2006:

Irakische Spargelpolitik

Irakische Spargelpolitik

Im gemeinen Volksglauben gilt der Spargel nicht nur auf Grund seiner äußeren Form als Mittel zu Potenzsteigerung. Dies wird aber wohl bald nicht mehr nötig sein, denn in deutschen Großstädten gibt es nicht nur eine Tauben-, sondern auch Singleplage. Erschreckende 50 Prozent sollen es in Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern sein.

Podcast vom 13.05.2006:

Tokio Hotel braucht Kondome

Tokio Hotel braucht Kondome

Die BRAVO wird 50. Was wäre wohl aus uns geworden, wenn es in unserer Jugend keinen Dr. Sommer gegeben hätte? In der Bravo gibt es aber nicht nur Aufklärung, sondern auch Abschreckung. Artikel über so genannte Bands wie Tokio Hotel zeigen den jungen Lesern ganz deutlich, was passiert, wenn die Pubertät gründlich daneben geht.

Podcast vom 06.05.2006:

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren