Suchergebnisse für: wahlhelfer

Abenteuer Wahlhelfer

Abenteuer Wahlhelfer

Damals, noch in Bielefeld, habe ich es mehrfach getan; mich freiwillig als Wahlhelfer gemeldet, einen Sonntag damit gebracht, in irgendeiner Schule zu sitzen. Den ganzen Tag über prüft man bei den Bürgerinnen und Bürgern die Wahlunterlagen, schaut zu, wie die Stimmzettel in der Wahlurne verschwinden um nach 18 Uhr mit Auszählung zu beginnen. […]

+ weiterlesen

Wahlrecht erklärt

Wahlrecht erklärt

Noch immer bin ich dabei, den hinter mir liegenden Sonntag zu verdauen. Eigentlich sollte wählen einfach sein. Selbst das Wahlrecht ist im Prinzip gar nicht so schwer. Anders sieht es im Hinblick auf die Stimmenauszählung aus. […]

+ weiterlesen

Wahltag in Nordrhein-Westfalen

Wahltag in Nordrhein-Westfalen

Vor fünf Jahren fiel der Wahltag in Nordrhein-Westfalen bei der vorgezogenen Wahl auf den 13. Mai. Dieses Jahr wird ebenfalls wieder am Muttertag gewählt. Möglicherweise ist das vielleicht nur Zufall. Andererseits ein Hinweis, dass an diesem Tag eigentlich nur eine Frau erneut Ministerpräsidentin werden kann. […]

+ weiterlesen

Wahlempfehlung für NRW

Wahlempfehlung für NRW

Eine Wahlempfehlung auszusprechen ist ein gewagtes Unternehmen. Insbesondere dann, wenn man dies als Mitglied einer Partei tut. Regelmäßigen Lesern dieses Blogs sollte aber hinlänglich bekannt sein, dass ich nicht blind alle Position der SPD übernehme. […]

+ weiterlesen

Hessen baut die Brücken ab

Hessen baut die Brücken ab

Das ich heute über die Wahl in Hessen schreibe, stand bereits fest. Wie üblich gerade bei Wahlergebnisse recherchiere ich auch noch mal unmittelbar bevor ich den betreffenden Artikel schreibe. So auch heute. Zu meinen Quellen gehört, neben Tageschau.de und der Süddeutsche Zeitung auch Spiegel Online. Der Artikel ganz oben bezog sich zwar auf ein völlig anderes Thema, aber im Grunde passt die Überschrift auch zu Hessen. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren