Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Boosterimpfung für Brettspieler

Erneut stolpern wir ohne sichtbare Vorbereitung in einen Pandemie-Herbst. Eine generelle Empfehlung zur Boosterimpfung ist derzeit nicht erkennbar.

Berichterstattung über Spiel’22

Interpretation im Deutschunterricht habe ich immer gehasst. Die Frage „Was will uns der Autor damit sagen?“ fand ich ziemlich blöd. Natürlich kann man aus Texten eine Menge herausholen, aber meiner persönlichen Meinung nach gibt es nicht die eine, richtige Interpretation. Die wurde aber in Klausuren abverlangt. Als Schüler:in griff man dann pfiffiger Weise auf die Erläuterungen von Königs zurück. Nicht originell, aber nützte ja nichts.

Texte wie auch Fotos und Bilder so wie andere Formen der Kunst sollte man auf sich wirken lassen. Jeder von uns empfindet anders, sieht Dinge anders. Eine mögliche Interpretation kann jedoch helfen, den Horizont zu erweitern. Das sollte aber frei von einem Notenkontext passieren. Das aber nur am Rande. Warum ich überhaupt auf das Theme gekommen bin? Nun, ich stolperte bei der Süddeutschen Zeitung über einen dpa Text über die Spiel’22: „Brettspiele als Ventil für die Gesellschaft“. Schwups landet man beim Thema Interpretation mit dem Beigeschmack der Überbewertung. Menschen und Dingen Worte in den Mund legen, die sie so nie beabsichtigt, gemeint oder gesagt haben.

Spiele und Brettspiele sind für mich verbunden mit der Nikomachischen Ethik. Ich spiele, um zu spielen. Ohne zusätzlichen Zweck dahinter. Klimaschutz und Ukraine-Krieg sind — auch wenn es sich hart anhört — nur Randthemen, bei denen der moralische Zeigefinger droht. Natürlich gibt es auch Beispiele, wo ernste Themen gut in eine Spielmechanik umgesetzt wurden. Hierfür ist etwa „This War of Mine“ zu nennen. Es sind aber selten Spiele für den Massenmarkt.

Massenmarkt für Boosterimpfung

Apropos Massenmarkt. Große Events wie die Spiel’22 sind auch ein Massenmarkt für den Austausch von COVID-19. Zuletzt bewies bereits das Oktoberfest, was für ein idealer Nährboden für die Verbreitung die Veranstaltung sein kann. Allerdings muss man hier lobend erwähnen, dass die Veranstalter der Spiel’22 viel dafür getan haben, das Risiko zu minimieren. So gilt für die gesamten Messetage eine Maskenpflicht.

In Bezug auf das persönliche Risiko muss jeder für sich selber entscheiden. Ich für meinen Teil spiele im Team Vorsicht und habe mir bereits einen Termin für die Boosterimpfung (das ist dann meine vierte Impfung) besorgt. Hier in Emden gibt es einen (meinen) Hausarzt, der diese ohne Vorbehalte anbietet.

Warum es noch keine generelle Empfehlung für eine Boosterimpfung für alle Altersgruppe gibt, bewegt sich außerhalb meines Verständnisses. Das Thema ist auch derzeit erstaunlich leise in den Medien.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner