Warum heißt ausgerechnet jemand, der andere für sich schuften lässt, Ackermann?

3 Kommentare

  1. Vielleicht möchte er mit seinem Namen den Anschein erwecken, jeden Tag hart zu malochen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass sich die Mitarbeiter der Deutschen Bank durch wiederholtes murmeln von „Ackermann, Ackermann, Ackermann…“ in Trance reden, um nicht vom stupiden Schwachsinn der Arbeit bekloppt zu werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.