Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Ganz ehrlich: ich kann Menschen, die von sich behaupten, irgendwas mit Internet zu machen (sprich Webdesigner, Pixelschubser und Konsorten) nicht mehr ernst nehmen, wenn sie auf ihrer auch so tollen Webseite nicht mal in der Lage sind, eine Print-Version mit Link oder eine print.css anzubieten. Hat von denen mal jemand versucht, einen iframe mit Scrollbalken auszudrucken? Sieht echt klasse aus! Was nützen die besten Code-Beispiele, wenn der Besucher an solchen Hürden scheitert.

Eine Antwort

  1. Sieht doch toll aus, wenn alle A4-Seiten völlig bunt aus dem Drucker kommen und die Tintenpatronen in Null Komma nix leer sind.

    Die Welt ist bunt, wozu eine print.css?

    Nein jetzt mal ehrlich, so etwas nenne ich unprofessionell. Eine print.css ist inzwischen Standard und gehört einfach dazu.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.