Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Landesweit gehen derzeit Mütter in einen unbefristeten Streik. Mit der Verweigerung der Brust wollen sie ein höheres Kindergeld erkämpfen.
Oder waren es gar nicht die Mütter, sondern die Bauern, die den Endverbraucher stärker melken wollen? Möglicherweise sind ja sogar deren Forderungen nicht unberechtigt. Fragt sich nur ob die Bauern auch das Kindergeld an die Kühe weiterreichen.

3 Kommentare

  1. Oh, die Forderungen der Milchbauern sind mehr als berechtigt. Für den Endverbraucher steigen die Preise an der Ladentheke seit Jahren, gleichzeitig sinken die Handelspreise beim Erzeuger. Da verdient sich der Handel auf Kosten der Bauern eine goldene Nase.

  2. Dem kann ich aus Erfahrung mit Bauern in meiner Umgebung nur beipflichten.
    Ich zahle auch gerne 10 Cent mehr je Liter, wenn der Bauer diese 10Cent dann auch bekommt… oder man kauft halt direkt beim Bauern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.