Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Berichten zu folge will Jan Ullrich dealen. Nach der mutmaßlichen Einnahme von verbotenen Dopingsubstanzen wäre das eine berufliche Weiterentwicklung, quasi vom Abnehmer zum Anbieter. Ihm fehlen derzeit bekanntlich andere berufliche Perspektiven, das Arbeitsplatzangebot vom Team Volksbank aus Österreich wurde ja auf Eis gelegt wurde. Bei genauerem lesen der Meldungen stellt sich dann allerdings heraus, dass Ulrich nur mit der Bonner Staatsanwaltschaft dealen will. Seien Anwälte wollen die Einstellung des derzeit gegen Ulrich laufenden Verfahrens gegen Zahlung einer Geldsumme erwirken.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.