Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Ohne richtige Kälte, ohne deswegen erfrierende Obdachlose, die bemitleidet werden könnten, mag so gar nicht richtige Weihnachtsstimmung aufkommen. Was wäre das bevorstehende Fest denn schon ohne geheuchelte Nächstenliebe? Eine Konsumveranstaltung wie jede andere, die auch im Sommer stattfinden könnte. Statt Glühwein gäbe es dann auf den Weihnachtsmärkten frisch gezapftes Bier, statt Tannenduft ein Hauch von Sonnenmilch – nur die Bratwurst ist ein Ganzjahresprodukt, denn Gammelfleisch hat immer Saison.

2 Kommentare

  1. du gibst dich aber mittlerweile mit wenig zufrieden.
    und was ist mit der tsunami-katastrophe vom 2. weihnachtstag vor zwei jahren ? da waren die letzten jahre doch mal gar nichts gegen. ich kam übrigens ca. 1. monat vorher von ungefähr dort zurück, es waren dann fröhliche weihnachten …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.