Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Der Papst beklagte bei seinem Besuch in Deutschland, Entschuldigung, bei seinem Besuch in Bayern, den akuten Priestermangel in der katholischen Kirche. Dabei ließe sich dieser doch ganz einfach beseitigen, wenn Kirche und Agentur für Arbeit kooperieren würden. Es heißt doch, dass Arbeitslose jede zumutbare Arbeit annehmen müssen. Messen abhalten ist doch auch sicher angenehmer als Laub aufsammeln im Park. Gut, da wäre dann noch die Sache mit den Frauen und dem Sex. Ich bin mir aber sicher, dass sich dafür auch noch eine bürokratische Lösung finden wird.

3 Kommentare

  1. Das ist kein Stellenabbau – Stellen gibt es genug, auch Katholiken sind noch keine Mangelware. Das Problem ist einfach, dass die römisch-katholische Kirche keine Priester mehr hat, mit denen sie die Stellen besetzen kann.

    Es gibt sicherlich genügend Leute, die sich dafür interessieren. Die allermeisten werden aber durch Maßstäbe, Vorgaben, Arbeitsbedingungen und Vorstellungen der kath. Kirche abgeschreckt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.