Von allen guten und bösen Geistern verlassen

So liebe Leser, so in drei Stunden gibt es noch mal Neues hier. Ich muss erstmal den Tag verarbeiten nach dem Informationsgespräch beim Bildungsträger. Für Interessierte: Der Abschluss nennt sich staatlich geprüfter Informatiker und Eignungstest habe ich schon mal bestanden. Die einzige Hürde wird wohl die Agentur sein, obwohl in Paderborn der gleiche Ausbildungsgang für mehrer Kunden in der gleichen Situation vom Arbeitsamt abgesegnet wurde.

2 Kommentare

  1. Hört sich doch schnomal sehr gut an für Dich. Kannte diese Ausbildung bisher nicht. Mich würde mal interessieren, wo diese anzusiedeln ist – über der Fachinformatiker Ausbildung oder gleichzusetzen?

    Ich hatte vor einiger Zeit auch mal eine ominöse schuliche Ausbildung zum „staatl. geprüften Assistenten für Datenverarbeitung“ gemacht.

    Scheint aber auf jeden Fall eine gute Basis zu sein. – erst recht, wenn man mit einem Jahr Studium noch den Bachelor draufsetzen kann.

  2. Aus dem Bauch heraus würde ich die Ausbildung über den Fachinformatiker ansiedeln. Wer nach den zwei Jahren noch ein Jahr dranhängt, erwirbt damit eine Bachelor of Science.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.