Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Auch beim vierten Anlauf gestern ist Lothar Bisky bei seinem Versuch, Bundestagsvizepräsident zu werden, gescheitert. Über den Vorgang, über die Hintergründe und die Beweggründe so manches Bundestagsabgeordneten, Bisky nicht zu wählen wurde viel geschrieben. In dem ganzen Medienrauschen geht jedoch eine wirklich große Geste unter.

Nach der Wahlniederlage saß Bisky später zwischen Petra Pau und Gesine Lötz. In den Nachrichten gestern Abend im Fernsehe war zu sehen, wie Lötz Bisky tröstend über den Arm streichelt. Ein unglaublich starkes Bild. Zeigt es doch etwas, was zur Zeit im Bundestag zu fehlen scheint: Menschlichkeit.

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.