Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Zumindest war es ein Drei-Gänge Menü, welches es heute zum Abendessen für einen Gast, Nadine und mich gab. Mir hat es geschmeckt – das liegt nicht nur daran, dass ich dafür am Samstag und heut einsgesamt 4 Stunden in der Küche gestanden und gekocht habe. Als Vorspeise gab es Tomatensuppe, dann Lammkeule mit Gemüse vom Blech und als Nachtisch Campari-Götterspeise.
Aufwendig alles, aber als Belohnung für den fleißigsten Helfer und Fahrer beim Umzug durchaus angemessen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.