wer zum …

Eine Seite extra über mich ist bei einem Blog, der eine Art persönliches Tagebuch ist, eigentlich so ziemlich überflüssig. Da ich aber selber diese „Über”-Seiten bei anderen Blogs ziemlich gerne lese, werde ich in ein paar Zeilen versuchen, ein wenig mehr Schatten ins Licht (oder so ähnlich) zu bringen mit einer Kurzbiographie.

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen hat es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen.

Auch wenn ich das Studium (Lehramt Primarstufe, falls das jemand genauer wissen möchte) nicht zu Ende gebracht habe, bin ich doch irgendwie in dieser Stadt hängen geblieben. Beruflich habe ich mich lange Zeit mit Webdesign und Multimedia auseinandergesetzt. Mehrere Jahre bestand mein Broterwerb darin, als Dozent im Bereich der Erwachsenbildung tätig zu sein. So gesehen waren die Teile meines Studiums nicht vergeblich – umsonst schon gar nicht, da ich mein BAföG zurückzahlen musste (insbesondere sei hier der Teil des BAföG`s erwähnt, den ich angeblich zu viel bekommen habe und den ich dann auf einmal zahlen durfte – immerhin zur damaligen Zeit über 8.000 DM).

Das ich gerne blogge und programmiere, dürfte beim lesen der diversen Einträge ersichtlich sein. Ebenso meine Vorliebe für Spiele, gute Bücher und ätzenden Zynismus (wobei, ist ätzender Zynismus nicht ähnlich wie ein weißer Schimmel?). Verbergen lässt sich auch nicht mein sehr starkes Interesse an politischen Themen.

Sollte jemand das Bedürfnis verspüren, noch mehr über mich zu erfahren, dem sei gesagt, dass Heiratsanträge zwecklos sind, da ich seit 1999 glücklich verheiratet bin. Potentielle Arbeitgeber dürfen mich aber gerne kontaktieren.

Ach ja, noch was. Die Sache mit dem Foto. Glücklicherweise weiß ich selber, wie ich aussehe. Unglücklicherweise bin ich der Meinung, auf Fotos nie richtig gut getroffen zu werden (wahrscheinlich eine Eigenschaft, die ich mit tausenden von Menschen gemeinsam habe). Irgendwo in den tiefen meiner Festplatte habe ich eins aus dem Jahr 2001 gefunden, dass annähernd Ähnlichkeit mit mir hat (siehe unten).

Um sich selbst ein aktuelleres Bild zu machen, reicht eigentlich folgendes:

while noch_am_leben {
haare=haare+(graux%);
falten ++;
gewicht=gewicht
geheime_formel;
}

Update: Nun doch ein aktuellers Bild aus dem sonnigen September 2005.

Update II: Im August 2010 sind meine Frau und ich aus beruflichen Gründen nach Köln gezogen. Damit liegt nicht nur Bielefeld als Stadt hinter uns, sondern eine ganz neue Heimat vor uns. Geändert hat sich bei mir auch das aktuelle Foto. Wer etwas auf der Seite sucht (so blind, das man das nicht findet, kann man gar nicht sein), wird auch ein aktuelles Foto aus diesem Jahr finden.