Schlagwort: Zappelphilipp

Der missverstandene Zappelphilipp

Der missverstandene Zappelphilipp

Heinrich Hoffmann ist der Urheber eines 1845 erstmalig erschienenen Bilderbuches. Generationsübergreifend sollte „Der Struwwelpeter“ bekannt sein. Die meisten verbinden mit ihm eine autoritäre und grausame Pädagogik. Im Seminar über die „Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur“ (Bestandteil meines damaligen Studiums) lernte ich ein paar andere Lesarten kennen. So führt das Bilderbuch bürgerliche Rituale und Vorstellung geradezu vor. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren