Schlagwort: Wortspiele

Relativer Druck

Relativer Druck

Niemand – seine Verbrechen lassen die Menschheit wegsehen, denn Nächstenliebe ist Gerechtigkeit am offenen Herzen.
Nur ohne Beziehung werden Texte giftiger Erpresser, die sich in versifften Telefonzellen geflüchtet haben, weitergelesen.
Eingeschüchterte Nanosekunden ergeben aneinander gereiht ein Minenfeld, was für die Kobra eine Meisterleistung ist.
Am Ende steht die Erkenntnis, dass nur pathologische Egoisten zum Beischlaf mit dem kategorischen Imperativ fähig sind.

HSARUC

HSARUC

Wellen in allen Farben des Regenbogens breiten sich aus.
Der Horizont ein verschwommener Traum, die verblassende Angst vor der Endlichkeit.
Der eigenen Sprache beraubt, fielen die Buchstaben aus den Worten heraus.

Rose

Rose

Verwelkt, entblättert
Kaum 14 Jahr
Trieb sie auf dem Wasser
Der Blick so starr

Bevor jetzt noch jemand auf dumme Gedanken kommt: Anlass für den Vierzeiler war die Idee, innerhalb von einer Minute einen vorgegebenen Begriff wie ein Ball aufzufangen und daraus was zu machen.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren