Schlagwort: Wahl

Steuerkonzept der SPD

Steuerkonzept der SPD

Gestern wurde es vorgestellt, das Steuerkonzept der SPD. Meiner Meinung nach ist es nicht, womit sich Wahlkampf machen lässt. Es fehlt an Mut, aber auch an den Blick für Zielgruppen. […]

+ weiterlesen

Landtagswahl in NRW 2017

Landtagswahl in NRW 2017

Die Landtagswahl in NRW wird häufiger als „kleine Bundestagswahl“ bezeichnet. Hinterher vergisst man das ganz gerne, je nach dem, ob man verloren oder gewonnen hat. Was die SPD in Nordrhein-Westfalen angeht, ist das gestrige Ergebnis ziemlich deutlich. […]

+ weiterlesen

Präsidentschaftswahl in Frankreich

Präsidentschaftswahl in Frankreich

Der französische Präsident wurde, soweit bekannt, nicht in Schleswig-Holstein gewählt. Die Abwahl des dortigen Ministerpräsidenten fiel gestern nur zeitgleich zusammen mit der Präsidentschaftswahl in Frankreich. […]

+ weiterlesen

Wahlempfehlung für NRW

Wahlempfehlung für NRW

Eine Wahlempfehlung auszusprechen ist ein gewagtes Unternehmen. Insbesondere dann, wenn man dies als Mitglied einer Partei tut. Regelmäßigen Lesern dieses Blogs sollte aber hinlänglich bekannt sein, dass ich nicht blind alle Position der SPD übernehme. […]

+ weiterlesen

Landtagswahl mit Unbekannten

Landtagswahl mit Unbekannten

Am vergangenen Samstag habe ich gewählt. Briefwahl, weil ich am Wahlsonntag etwas besseres zu tun habe. Nämlich Stimmen auszählen. Neben den Umschlag für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen warf ich auch den für die Sozialwahl in den Briefkasten. […]

+ weiterlesen

Ach Frankreich

Ach Frankreich

Das in Frankreich gestern bei der Präsidentschaftswahl keine sofortige Entscheidung getroffen wird, war absehbar. Die nun anstehenden Stichwahl in zwei Wochen entsprechend vorhersehbar. Ebenfalls ahnen konnte man, wer denn da gegeneinander ins Rennen zieht. […]

+ weiterlesen

Wahl im Saarland

Wahl im Saarland

Beim Blick Richtung Saarland vergesse ich nicht, welcher Partei ich freiwillig als Mitglied angehöre. Daher wünsche ich mir grundsätzlich eine starke SPD und keine Sozialdemokraten als Juniorpartner. Gleichzeitig aber gehöre ich in der Partei zu denjenigen, die skeptisch angesichts eines angeblichen Schulz-Effektes sind. Wie berechtigt diese Skepsis ist, zeigt die gestern erfolgte Landtagswahl in Saarland. […]

+ weiterlesen

Niederlande — ein Land hatte die Wahl

Niederlande — ein Land hatte die Wahl

Von Wesel, meiner Geburtsstadt, ist es nicht weit bis in die Niederlande. Trotzdem, soweit ich mich erinnere, hat es mich noch nie so besonders interessiert, wie in den Niederlanden gewählt wird. Vor allem, was gewählt wird. Möglicherweise hängt dies auch mit dem Glauben zusammen, die als liberal empfundenen Niederländer würde nicht zum Extremismus neigen. Aber was weiß ich schon über das Land? […]

+ weiterlesen

Schere, Steinmeier, Papier

Schere, Steinmeier, Papier

Entscheidung lassen sich auf einfache Weise auch durch das bekannte Spiel „Schere, Stein, Papier“ herbeiführen. Schere schlägt Papier, Papier schlägt Stein und Stein schlägt Schere. Hört sich einfach an, dahinter steckt aber, wenn man dem Wikipedia-Eintrag Glauben schenkt, eine Menge Psychologie. […]

+ weiterlesen

Ein Lichtblick für Europa

Ein Lichtblick für Europa

Im Prinzip hat Bastian Bielendorfer mit seinem Eintrag bei Facebook über den Jahresrückblick von Günter Jauch im Fernsehen. Das Lehrerkind meint, es sei kein Quotenhit gewesen, weil niemand auf das beschissene Jahr 2016 zurückblicken will. […]

+ weiterlesen

Bitte noch einmal

Bitte noch einmal

Natürlich habe ich Bauchschmerzen mit einer Entscheidung, die ich mit ziemlicher Sicherheit zur nächsten Bundestagswahl treffen werde. Ich werde etwas machen, was ich nie für möglich gehalten haben — und es wird hoffentlich auch ein Einzelfall bleiben. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren