Schlagwort: Umzug

Wenn Spiele umziehen

Wenn Spiele umziehen

„Ihr aktueller Kontostand beträgt 380 Exemplare.“ Sagt natürlich so keiner, und bei BoardgameGeek weicht die Zahl auch nach unten ab, da ein paar ganze alte oder besondere Möhren (oder Schätze) nicht gelistet sind. Für Muggel (Menschen die mit Spielen genau so viel am Hut haben wie mit Magie) ist das bereist eine unvorstellbare Menge. Ja, und wenn man die Wohnung von meiner Frau und mir zum ersten Mal betritt, sieht es wirklich ziemlich erschlagend aus. […]

+ weiterlesen

Domainumzug

Domainumzug

Nicht mehr lange hin zum Blog-Geburtstag, der sich in diesem Jahr zum 12. Mal jährt. Höchste Zeit für eine Veränderung, von der die meisten nichts mitbekommen haben und auch nicht mitbekommen werden. Fällig war die Veränderung auf jeden Fall. […]

+ weiterlesen

Mondbier

Mondbier

Auf weite Strecken roch der nasse Beton nach den Resten des gestrigen Abends. Die Beschwerden der Nachbar hörten erst auf als der letzte Besucher ging und die Stille alleine in der Wohnung zurück blieb. […]

+ weiterlesen

Schlussstrich

Schlussstrich

Es ist vollbracht. Heute Mittag, High Noon. Übergabe der alten Wohnung an eine Dame von der Immobilienverwaltung. Das klappte reibungsloser, als DER CHEF und ich gedacht hätten. […]

+ weiterlesen

Wie im Film

Wie im Film

Den meisten ist sicherlich schon mal eine Szene in ihrem Leben vorgekommen, die aus einem drittklassigen Film stammen könnte. Der heutige Tag würde bei mir den Titel „Ich weiss, wo du nächsten Sommer wohnst“ tragen. […]

+ weiterlesen

Zweiteindruck

Zweiteindruck

Seit einer Woche wohnen DER CHEF und ich jetzt im Stellwerk 60. Nein, eigentlich ist das nicht ganz korrekt. Ich wohnen seit einer Woche hier, während DER CHEF gestern von einer fünftägigen Klassenfahrt an die Ostsee zurückgekehrt ist. […]

+ weiterlesen

Tag drei

Tag drei

Dank eines verständsivollen Chefs noch mal einen extra Tag zu Hause geblieben, um das Chaos in der Wohnung zu bändingen. Jetzt sind es nur noch 25 Bücherkartons, die ausgepackt werden müssen – und der Water Rower, aber da mir momentan alles weh tut, werde ich ihn wohl vorerst nicht so dringend benötigen. […]

+ weiterlesen

Tag zwei

Tag zwei

Der erste Juli. Reguläre Beginn des Mietvertrages in der neuen Wohnung. Noch immer kein VDSL, trotz eines Anrufs der Telekom auf dem iPhone von Nadine. Merkwürdig, wie die Kommunikation mit dem Unternehmen läuft. Zugesichert ist jetzt, dass sich morgen jemand des Problems annimmt. […]

+ weiterlesen

Tag eins

Tag eins

Auch wenn ich noch nicht weiss, welche Kosten gerade auflaufen, nutze ich an meinem iPhone die Option „Persönlicher Hotspot“. Darn verdienen wird dann ausgerechnet das Unternehmen, welches es noch nicht geschaft hat, den VDSL-Anschluss in der neuen Wohnung zu schlalten. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren