Schlagwort: Streik

Recht oder Anstand

Recht oder Anstand

Wenn man etwas älter geworden ist und ein gewisser Reifungsprozess nicht spurlos an einem vorbeiging, hat man einiges über Recht gelernt. Manchmal kann man im Recht sein, trotzdem jedoch keins bekommen. […]

+ weiterlesen

Lehrer Lämpel streikt nicht

Lehrer Lämpel streikt nicht

Bevor man mich mit irgendwelchen herumliegenden Bahnschwellen erschlägt sollte ich erstmal etwas klarstellen. Ja, die Lehrer streiken. Und nein, deren Streikhintergrund ist ein anderer als bei der GDL. […]

+ weiterlesen

Einer von eine Millionen

Einer von eine Millionen

Sowohl in der überregionalen Presse als auch im Kölner Stadt-Anzeiger gibt es seit vorgestern ein beherrschendes Thema. Fast bekommt man den Eindruck, es wäre ein Krieg ausgebrochen, wichtige Wahlen stünden an oder aber die Fußballnationalmannschaft wäre geschlossen nach Österreich ausgewandert. Dabei handelt es sich nur im einen Streik. […]

+ weiterlesen

Streik dich nicht so an!

Streik dich nicht so an!

Wenn man auf den Bahnverkehr angewiesener Pendler autofahrenden Mitmenschen von den Auswirkungen des Streiks der GDL erzählt, erntet man mitunter mitleidsvolle Blicke. Die unterschwellige Botschaft dabei: „Stell dich nicht so an, anderswo ist auch schlimm.“ […]

+ weiterlesen

Gelassenheit auch wenn es kuschelig wird

Gelassenheit auch wenn es kuschelig wird

Als Pendler mit über 10 Jahre Erfahrung (kann man so was schreiben) bei der Benutzung diverser öffentlicher Verkehrsmittel, um mit Hilfe dieser zur Arbeit zu kommen lernt man vor allem eins: Gelassenheit. Sicher, Verspätungen, Zugausfälle und Streiks sind ärgerlich. […]

+ weiterlesen

Geiselnahme durch GDL

Geiselnahme durch GDL

Für Arbeitnehmer, die mittels Streik ihre Interessen versuchen durchzusetzen, gibt es durchaus Verständnis in Deutschland. Für das allerdings, was die GDL wieder veranstaltet, wohl kaum.

[…]

+ weiterlesen

Wert der Erziehung

Wert der Erziehung

Derzeit streiken in Deutschland die Erzieherinnen für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt. Der Fairness halber muss ich vorweg erwähnen, dass DER CHEF und ich keine Kinder haben, also vom Streik nicht betroffen sind. Trotzdem geht der Streik nicht an mir vorbei, denn aus meiner Sicht sind die Forderungen durchaus berechtigt.
[…]

+ weiterlesen

Die Warheit fährt Bahn

Die Warheit fährt Bahn

Am hinter uns liegenden Wochenende haben sich Deutsche Bahn und die Gewerkschaften im Rahmen der Tarifverhandlungen geeinigt. Künftig gibt es 4,5 Prozent mehr Lohn und mindestens zwölf freie Wochenenden. Es wäre jetzt ein leichtes, die Verhandlungen als erfolgreich zu bezeichnen. Nur ist dann damit nicht geklärt, für wen die Verhandlungen erfolgreich waren. Es könnte gut sein, dass am Ende nur eine Gruppe Verlierer auf einem Bahnhof steht, bei dem der letzte Zug längst abgefahren ist.
[…]

+ weiterlesen

Bodenoffensive

Bodenoffensive

Wer Metaphern verwendet, steht immer mit einem Bein auf dem Eis, während der Frühling naht. In diesem Fall aber drängt sich das Bild so auf, prostituiert sich gar, dass es schwer ist, ihm zu entgehen. Deutschland im Jahre 2008 scheint vor dem Beginn einer groß angelegten Bodenoffensive zu stehen. Die totale Kapitulation der Vernunft – nur noch eine Frage der Zeit. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren