Schlagwort: Steuerhinterziehung

Selbstanzeige

Selbstanzeige

Es gibt Werbeanzeigen in der Zeitung, aus denen spricht eine ungewollte Komik. So wirbt zum Beispiel eine Münchener Kanzelei von Rechtsanwälten und Steuerberatern unter dem Titel „Selbstanzeige?” für ihre Dienstleistung im Rahmen der Steueramnesie.
[…]

+ weiterlesen

Falsch zugestellt

Falsch zugestellt

Allgemein angenommen wird, dass die Post auch ins Gefängnis zugestellt wird. Seit gestern ist zusätzlich klar, dass einer von der Post nicht ins Gefängnis überstellt wird.
[…]

+ weiterlesen

Liechtenstein vs. Deutschland

Liechtenstein vs. Deutschland

Wenn ich mal einen (zugegeben plumpen) Vergleich wagen darf:
Wer bewusst einen Dieb zu sich ins Haus einlädt, sollte sich nicht beschweren, dass die Unverletzbarkeit der eigenen Wohnung verletzt wurde, wenn der Dieb bei einer Polizeiaktion verhaftet wird. Das gilt selbst dann, wenn der Aufenthaltsort des Diebes von einer ehemaligen Hausangestellten ans Messer geliefert wurde.

Postgelb vor Neid

Postgelb vor Neid

Nicht der Blick nach China, sondern der in deutsche Vorstandsetagen wirft die Frage auf, ob uns jetzt die gelbe Gefahr droht. Müssen wir jetzt fürchten, dass hinter jedem Postboten ein Steuerhinterzieher steht? Nun vermutlich ist es nicht ganz so dramatisch. Was uns außer dem Anzetteln einer Neiddebatte (denn nur wer ordentlich Geld hat, kann auch Steuern hinterziehen) neben dem aufgesetzten moralischen Zeigefinger bleibt, ist wie immer Galgenhumor. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren