Schlagwort: Spiele

Nr.2 auf der Zehnerliste

Nr.2 auf der Zehnerliste

Drei Monaten liegen hinter mir, Zeit für einen erneuten Blick auf die Zehnerliste. Wie bereits erwähnt, begann ich Anfang des Jahrs die Challenge, innerhalb der nächsten 365 Tage bei 10 Spiele mindestens 10 Partien zu spielen. Anfang März schrieb ich bereits über den ersten Zehner. […]

+ weiterlesen

Der erste Zehner

Der erste Zehner

Es würde eine Lüge hinauslaufen würde ich mich drauf festlegen lassen, wann ich den ersten zehn DM als Kind bekommen habe. An die ersten zehn Euro dagegen kann ich mich schon eher erinnern. Genauer gesagt waren es 10,23 Euro. Genau so viel enthielt das „Starterkit“, welches alle Mitarbeiter meines damaligen Arbeitgebers bekamen — einfach so, als nette Geste. Das war Ende 2001. Fragt mich jetzt bloß keiner nach dem genauen Datum. […]

+ weiterlesen

Fazit zweiter Spielemonat

Fazit zweiter Spielemonat

Als ich mir Anfang diesen Jahres das Ziel setzte, in den folgen 352 Tagen mindestens 50 verschieden Spiele zu spielen, kam mir das noch sehr ambitioniert vor. Heute, am vorletzten Tag des zweiten Monats, ist es Zeit für eine Zwischenbilanz. […]

+ weiterlesen

Im Weltraum hört dich niemand

Im Weltraum hört dich niemand

Ob man im Weltraum wirklich von niemanden gehört wird wenn man schreit, lassen wir mal dahin gestellt. Was den Weltraum angeht, gibt es viele Mythen. Gelangt man in den Weltraum, zerplatzt man nicht einfach. Man kann sogar für wenige Sekunden überleben. Danach wird man jedoch gefriergetrocknet. […]

+ weiterlesen

Nachlese Essen 2016

Nachlese Essen 2016

Während in Essen die Spielmesse noch bis morgen weite geht, haben meine Frau und ich heute zwei Gänge zurück geschaltet. Etwas Wochenend-Einkauf, ausschlafen und bisher zwei Runde Agricola gespielt. […]

+ weiterlesen

Keinen Schritt voraus

Keinen Schritt voraus

Die ernüchternde Bilanz des heutigen Tages: ich liege noch immer auf Platz 5 und es sind lediglich zwei Tage über. Platz fünf — nun ja. Dabei sind meine Frau und ich doch auch heute wieder auf der Messe in Essen unterwegs gewesen. […]

+ weiterlesen

Spielekloster in der Eifel

Spielekloster in der Eifel

Meinen Beitrag von gestern muss ich etwas korrigieren. Es waren, wie sich heute bei der Auswertung der aufgezeichneten Daten herausstellte, nicht 25 Kilometer sondern ganze 27 Kilometer. Damit ist die vierte Etappe des Ahr-Venn-Weges die von uns bisher längste gewanderte. Wir wären also auch bei bester Gesundheit am Ende ziemlich erledigt gewesen. […]

+ weiterlesen

Wetterhunde verlieren besser

Wetterhunde verlieren besser

Nach der Sommersonnenwende und meinem Spruch, dies wäre der längste Regentag des Jahres, scheint es zumindest heute trocken zu sein. Recht ist mir das aber auch nicht, denn bei Temperaturen über 30 Grad kann ich nicht mehr klar denken. Mir ist das definitiv zu warm. Bis hier hin wäre das nur jammern, aber ich habe tatsächlich einen echten Grund, mich zu beklagen. […]

+ weiterlesen

Der Kunde als Hindernis

Der Kunde als Hindernis

Möglicherweise bestellen immer mehr Menschen online, weil man im Einzelhandel echten Menschen begegnet. Menschen wie du und ich. Aus diesem Grund versuche ich nach Möglichkeit vor Ort einzukaufen, denn hinter jedem Einzelhändler steckt ein Mensch, der mit seiner Arbeit Geld verdienen möchte — und oft genug auch muss. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren