Schlagwort: Schröder

Bis zum Erbrechen

Bis zum Erbrechen

Während ich mir eigentlich schon Gedanken zu meiner Weihnachtsgeschichte machen wollte (es gibt hier im Blog so eine kleine Tradition), fällt mir wieder etwas vor die Füße was Grund zur Aufregung gibt. Personen, die leider der selben Partei angehören wie ich, tuen sich mit unangemessenen Äußerungen hervor. […]

+ weiterlesen

Zucker für die Schlächter

Zucker für die Schlächter

Wie wir ja alle wissen, bin ich kein besonders großer Freund unserer Bundeskanzlerin. Als sie vor einiger zeit den Dalai Lama empfing, konnte sie zumindest ein paar Sympathiepunkte bei mir gewinnen. In dem Zusammenhang lässt es sich wohl auch nicht vermeiden, dass ich diese Verhalten von ihr auch noch verteidigen, denn Altbundeskanzler Schröder lässt einem keine andere Wahl. […]

+ weiterlesen

Neues vom Alphatier

Neues vom Alphatier

Vergangenen Dienstag hatte der Alt(herren)kanzler Gerhard Schröder wieder einen seinen zahlreichen Auftritt,. Diesmal war er zu Gast in München, wo er gegen Geld auf der der Bühne des Carl-Orff-Saals im Münchener Gasteig zu bestaunen war. […]

+ weiterlesen

Streichkonzert

Streichkonzert

Ja, noch mal ein paar Takte zu dem Tanz, den Altkanzler Gerhard Schröder mit ausgewählten Vertretern der Presse derzeit tanzt, um sein Buch zu vermarkten. Bisher verschwiegen wurde, dass einige Passagen in seinem Buch gestrichen wurden, während andere Stellen verblüffende biographische Details enthüllen. Ebenso wie Günther Grass, der seine Biographie vor ein paar Wochen vorgelegt hat, war Schröder in der SPD. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren