Schlagwort: Sarrazin

Friedensengel Trump

Friedensengel Trump

Engel ist nicht gleich Engel. Auch ohne religiöse Bindung lernt man recht früh, dass es neben den normalen Engeln noch eine Reihe anderer Engel gibt. Zum Beispiel gefallene Engel. Jene, die sich der „göttlichen“ Ordnung widersetzen und dafür vom CHEF persönlich verstoßen wurden. Bekanntester von ihnen dürfte wohl Luzifer sein, welcher gerne unter dem Alias „Teufel“ sein Werk verrichtet. je nach dem, wo man liest und wen man fragt sind es sogar mehrere Engel, die aus dem Himmel gestürzt wurden. […]

+ weiterlesen

Raum für Brandstifter

Raum für Brandstifter

Thilo Sarrazin hat es wieder getan, ein Buch zu schreiben. An sich nichts verwerfliches. Wer das letzte von ihm noch in Erinnerung hat und ähnliches erneut erwartet, wird nicht enttäuscht werden. […]

+ weiterlesen

Mitgliedschaft ohne Wert

Mitgliedschaft ohne Wert

Sollte ich für dieses Jahr gute Vorsätze gehabt haben, so wäre „nicht mehr so viel aufregen“ sicher darunter gewesen. Allerdings wäre es mit dem Vorsatz spätestens seit dem vergangen Wochenende vorbei gewesen.
[…]

+ weiterlesen

Ene men mu

Ene men mu

Ene mene mu und raus bist du. Das ist das Spiel, das derzeit wieder bei der SPD gespielt wird. Hauptdarsteller diesmal Thilo Sarrazin Wie der der Presse zu entnehmen ist, lehnt ein großer Teil der Bevölkerung den Rauswurf von Sarrazin aus der SPD ab, sondern. Gleichzeitig sinkt die SPD in der Gunst der Wähler.
[…]

+ weiterlesen

Am besten verklappen

Am besten verklappen

Während die SPD noch überlegt, ob und wie sie Sarrazin los wird, schafft die Bundesbank Fakten.

Auch wenn dunkle Limousine und Beton in der Garage bleiben, dürfte die Zeit von Thilo Sarrazin im Bundesbankvorstand vorbei sein.
[…]

+ weiterlesen

Clementitis

Clementitis

Männer in einem gewissen Alter scheinen einen schweren Stand in der SPD zu haben. Sie müssen sich, um noch etwas Aufmerksamkeit zu bekommen, um Kopf und Kragen reden.
[…]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren