Schlagwort: RSS

Das Ende von Instagram

Das Ende von Instagram

Im vergangenen November wurde es angekündigt. Nicht das tatsächliche Ende von Instagram an sich, aber das Ende der Freizügigkeit. Es würde, so hieß es, einige Einschränkungen an der API geben. Bei vielen Instagram-Nutzern hat das vermutlich erstmal nur Schulterzucken ausgelöst. Ich für meinen Teil war jedoch alarmiert. […]

+ weiterlesen

Blind ohne Feeds

Blind ohne Feeds

Nachrichten, Information aus dem Internet besorge ich mir in nur sehr wenigen Fällen direkt über die entsprechenden Webseiten. Primäre Quelle für mich sind die jeweiligen RSS-Feeds. die große Klammer dabei ist ein externe Dienst, der die einzelnen Feeds für mich einsammelt und sie geräteübergreifend synchronisiert. […]

+ weiterlesen

Randprobleme

Randprobleme

Ab und packt mich die Idee, über den die täglichen Blogartikel hinaus noch einen Mehrwert (schreib man so, ob das so wäre, ist etwas ganz anders) zu schaffen. Anders formuliert finde ich die Idee nach wie vor reizvoll, weitere Information in der Randspalte anzuzeigen. […]

+ weiterlesen

RSS ist nicht tot

RSS ist nicht tot

Reden wir mal nicht über das Wetter, auch wenn es erste Anzeichen von dem gibt, was man als typisches Aprilwetter bezeichnen würde. Wobei April das richtige Stichwort ist. […]

+ weiterlesen

Vorgekaut, Teil II

Vorgekaut, Teil II

Nun, nach dem mir mein Artikel von heute Morgen noch mal durch den Kopf gegangen ist, habe ich ein wenig gebastelt – und siehe da, auf der rechten Seite gibt es jetzt die Rubrik „Vorgekautes”. Darunter finden sich, wie bereits geschrieben, alle die Artikel, die ich in meinem Feedreader gefunden und lesenswert fand.
Für die Bastler unter den Lesern: Zur Darstellung der Titel verwende ich die in WordPress bereits vorhanden Klasse von Magpie RSS. Zu finden ist die im Ordner wp-includes/rss-functions.php

Der spinnt, der heise-Ticker

Der spinnt, der heise-Ticker

Sicher lässt sich unter Informationsjunkies über den Wert des vom heise-Verlag angebotenen RSS-Feeds streiten. Mehr als den Titel bekommt man im Feedreader nicht angezeigt – da ist Golem.de schon wesentlich großzügiger. Aber ich will mich hier nicht wieder über gekürzte Feeds, die gerade mir als Bahnfahrer aufstoßen, auslassen, sondern eher über ein anderes Detail im Zusammenhang mit dem RSS-Angebot von heise. […]

+ weiterlesen

RSS, kalt serviert

RSS, kalt serviert

Aus meinen Erfahrungen in den ersten Tagen unterwegs im Zug, auf dem Weg zur Arbeit und von dort wieder nach Hause lässt sich auch interessantes in Bezug auf RSS-Feeds ableiten. Der von mir verwendete Newsreader ist sehr praktisch, um bei der Bahnfahrt die Einträge diverser Blogs und Nachrichtendienste lesen. Allerdings merke ich noch mehr als vorher, wie unangenehm verkürzte Feeds sind. […]

+ weiterlesen

Neues aus Kuba

Neues aus Kuba

Web 2.0 macht selbst vor Kubas Küste nicht halt. Die dortige Regierung steht kurz davor, auf Webseite des Landes RSS anzubieten. Selbstverständlich haben die dortigen Behörden einen eigene Standard entwickelt, den so genannten Feed-L-Castro.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren