Schlagwort: Produktivität

Auf der Suche nach Zeit, Teil 5

Auf der Suche nach Zeit, Teil 5

Dem bisher vorgestellten neuen Workflow von mir fehlt noch eine wichtige Komponente. Mal eben etwas notieren, dafür gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Auch wenn es hervorragend analog geht, steht im folgenden die digitale Erfassung im Vordergrund. […]

+ weiterlesen

Auf der Suche nach Zeit, Teil 4

Auf der Suche nach Zeit, Teil 4

Was bisher geschah: In den vergangen drei Teilen dieser kleinen Artikelserie habe ich über die Veränderung meines Workflows geschrieben. Habe gezeigt, welche Tools dabei bei mir zum Einsatz kommen. Dabei waren meine bisherigen Unsitten auch eine wichtiger Aspekt, denn aus Fehler (anderer) kann man lernen […]

+ weiterlesen

Auf der Suche nach Zeit, Teil 3

Auf der Suche nach Zeit, Teil 3

Schnell Dinge aus dem Kopf bekommen, nicht erst zum Fenster der Applikation wechseln zu müssen. Dafür bietet einige Programme auf dem Mac ein Head Over Display (HUD) an, ein Schnelleingabefenster, welches sich über alle anderen geöffneten Fenster platziert. […]

+ weiterlesen

Auf der Suche nach Zeit, Teil 2

Auf der Suche nach Zeit, Teil 2

Nach dem er allgemeinen Teil gestern begebe ich mich heute auf den Weg zur verlorenen Zeit. Für mich war das größte Problem bei der bisherigen Organisation meiner Aufgaben, dass es nicht möglich war, eine Dauer anzugeben. […]

+ weiterlesen

Auf der Suche nach Zeit, Teil 1

Auf der Suche nach Zeit, Teil 1

Meine Beschäftigung mit iCal, Thinks und einer Reihe anderen Tools, die ich in den kommenden Tagen hier im Blog vorstellen werde, hat einen triftigen Grund. Es steckt darin die Suche nach der verlorenen, nein eigentlich verschwendeten Zeit. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren