Schlagwort: Polizei

Die Feigheit vor dem Feind

Die Feigheit vor dem Feind

Der 26. Oktober hat nicht nur viele Kölnerinnen und Kölner sprachlos zurückgelassen. In direkter Nachbarschaft zum Kölner Hauptbahnhof eskalierte die Gewalt einer Demonstration, bei der von Anfang an klar gewesen sein musste, dass sie niemals friedlich verlaufen würde. […]

+ weiterlesen

Ein Zug nach Nirgendwo

Ein Zug nach Nirgendwo

Es gibt Momente, wo mir im Zusammenhang mit dem Kölner Stadt-Anzeiger nur der Begriff „süß“ einfällt. Zum Beispiel heute beim lesen der ersten Seite, der Bericht über die Deutsche Bahn. Wieder einmal seien Bahnhöfe übersehen worden. So sei ein ICE einfach an Gütersloh vorbeigefahren, obwohl er dort einen planmäßigen Halt habe. […]

+ weiterlesen

Freund und Helfer

Freund und Helfer

Wie heisst es doch gleich, „Die Polizei, dein Freund und Helfer“. Ganz persönlich betrachtet bin ich mit keinem Polizisten befreundet – nicht mal bei facebook. Das mir die Polizei im Falle eines Falles helfen wird, hoffe ich wie die meisten meiner Mitmenschen. […]

+ weiterlesen

Helden des Alltags

Helden des Alltags

Nach dem ich diese Woche das Buch „Jeden Tag den Tod vor Augen – Polizisten erzählen“ zu Ende gelesen habe, fällt es mir schwer, darüber eine Kritik zu schreiben. Es erscheint mir bei dem Buch unangebracht, überhaupt an Kritik zu denken oder den Schreibstil der Autoren zu analysieren. […]

+ weiterlesen

Mordkommission

Mordkommission

Während ich noch am Feinschliff für meinen Kurzkrimi sitze, der als Wettebewerbs-Beitrag für das Betzdorfer Blutbad gedacht ist, plane ich parallel schon weiter. […]

+ weiterlesen

Thematische Fortbildung

Thematische Fortbildung

Krimis schreiben, dass kann doch gar nicht so schwer sein. Vermutlich denken sich das nicht wenige Leserinnen und Leser von Krimis und fleißige Zuschauer entsprechender Fernsehfilme.
[…]

+ weiterlesen

Sommergrippe

Sommergrippe

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen soll zunehmend überaltern, wie es in der Presse heißt. Mangels Nachwuchs muss wohl in Kürze das Pensionsalter angehoben werden. Parallel dazu werden allerdings die Straftäter immer älter.
[…]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren