Schlagwort: Ostern

Ostern ohne Möhren

Ostern ohne Möhren

Für die Osterfeiertage hatte ich tatsächlich einen Plan. Und der ist, wenn man heute aus dem Fenster schaut, etwas ins Wasser gefallen. Für mich wieder ein Beleg dafür, wie abhängig man beim wandern vom Wetter ist. Klar, wie man Sportler in der Oberstufe zu sagen pflegte: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.“ Spaß machen sollte das Wandern aber schon. […]

+ weiterlesen

Ostern glaub ich

Ostern glaub ich

Ostern versetzt mich jedes Jahr aufs Neue in Erstaunen. Im Gegensatz zu Weihnachten trifft mich das höchste christliche Fest zunehmend unvorbereitet. Zu einem Teil liegt das am flexiblen Datum, welches nach kompliziert wirkenden Verfahren berechnet wird. Mir ist da Weihnachten lieber, weil Heiligabend immer auf den 24. Dezember fällt. […]

+ weiterlesen

Zombies sind unter uns

Zombies sind unter uns

Ostern hat, wie vielleicht auch Atheisten und Andersgläubigen bekannt, etwas mit Auferstehung zu tun. Jesus, von den Toten wieder auferstanden. Im Grunde genommen ist damit das Neue Testament sozusagen die Vorlage für alle nachfolgenden Zombiefilme. […]

+ weiterlesen

Geschmortes Lammgulasch

Geschmortes Lammgulasch

Osterzeit ist beim CHEF und mir immer auch Lammzeit. Statt selber in der Hölle zu schmoren, schieben wird lieber etwas frisches und zartes in den Ofen. Für dieses Jahr hatten wir uns ein Rezept mit Lammhaxen ausgesucht. […]

+ weiterlesen

Besinnliches Ostern

Besinnliches Ostern

Allen Leserinnen und Leserb wünsche ich Frohe Ostern! Leider bleiben friedliche Ostern nur ein Wunsch, dank der blutigen Hand, mit der China in Tibet wütet. Bitten wir daher darum, dass uns Kräftegegeben wird, das Osterlicht hinaus in die dunklen Ecken zu tragen – nicht nur nach Tibet. Ermutigen wir unsere Regierung, energisch zu sein und Worte zu finden, wo es uns die Sprache verschlägt.

Oster-Horror-Skope

Oster-Horror-Skope

(Version für alle Sternzeichen) Schon am Donnerstag ist die Verwandtschaft grün vor Neid, weil sie dieses Jahr über die Feiertage in den Skiurlaub fahren wollen. Freitag kurz vor der Abreise kommt dann noch ein Anruf von ihrer Mutter. Ihr gehe es ja so schlecht und ob sie nicht Sonntag zum Kaffee kommen wollten. Es ist schon ein Kreuz mit der Familie!

[…]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren