Schlagwort: Österreich

Kurz kommentiert

Kurz kommentiert

Das tatsächlich Einzige, was mir nach dem Wahlerfolg der ÖVP in Österreich einfällt, sind flache Witze, die Bezug nehmen auf Sebastian Kurz. Dabei ist die Alpenrepublik immer schon zu kurz gekommen. […]

+ weiterlesen

Bitte mit Untertitel

Bitte mit Untertitel

Bei Netflix man Filme und Dokumentation in der Originalfassung sehen. Bei den meisten englischsprachigen Werken brauche ich da im Prinzip keinen Untertitel. Gefühlt verstehe ich mehr als 70 Prozent. Wirklich anstrengend ist das für mein Gehirn auch nicht. Wäre auch blöd, denn dann ist so was abends vor dem Fernseher keine Unterhaltung mehr. […]

+ weiterlesen

Ein Lichtblick für Europa

Ein Lichtblick für Europa

Im Prinzip hat Bastian Bielendorfer mit seinem Eintrag bei Facebook über den Jahresrückblick von Günter Jauch im Fernsehen. Das Lehrerkind meint, es sei kein Quotenhit gewesen, weil niemand auf das beschissene Jahr 2016 zurückblicken will. […]

+ weiterlesen

Kasperl wird Bundespräsident

Kasperl wird Bundespräsident

Es ist ja nicht so, dass wir nicht eigene Probleme hätten. Doch der berühmte Blick über den Tellerrand tut eigentlich gut. Manchmal um den liegen Höhenflug zu bremsen, um Demut zu lernen. Ein andermal dann, um sich zu sich bestätigt zu fühlen, dass nicht alles im eigenen Land schlecht ist. […]

+ weiterlesen

6 Österreicher unter den ersten 5

6 Österreicher unter den ersten 5

Mein Verhältnis zu Österreich und zu den Österreichern lässt sich am besten mit einem Facebook-Beziehungsstatus beschreiben. Es ist kompliziert. Oder anders gesagt, es ist eine Geschichte, die mit einem Missverständnis begann. […]

+ weiterlesen

Pressegeflüster

Pressegeflüster

Über den Herren aus Österreich (BILD: Das Monster) muss man wohl keine Worte verlieren – überlassen wir es lieber dem Boulevard. Nur eins vielleicht: die Prozessdauer war auch wie im Fall Althaus sehr kurz, was für eine effiziente österreichische Justiz spricht, soweit man das als Aussenstehender beurteilen kann.
[…]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren