Schlagwort: NaNoWrioMo

Befreiendes Genre

Befreiendes Genre

Das Schreibtreffen vom vergangenen Wochenende wirkt noch bei mir nach. Eine interessante These geht mit seit dem nicht mehr aus dem Kopf. Das Genre Krimi sei befreiend. […]

+ weiterlesen

Sackgasse

Sackgasse

Genau dort bin ich jetzt. Eigentlich nicht ich selber, sondern mein Protagonist. Der Arme sitzt im dunklen Maschinenraum eines Rheinschiffes, die Arme über Kopf gestreckt, da er an ein Rohr gekettet wurde. Dumm gelaufen, könnte man sagen. Im Film wird so einer immer in letzter Minute gerettet. Aber bitte, wir sind hier ja nicht im Film. […]

+ weiterlesen

Spedition der Wörter

Spedition der Wörter

Einen der Vorteile des NaNoWrioMo ist, dass man nicht alleine schreibt, ganz im Gegenteil Zeitgleich schreiben rund um die Welt viele Menschen, jeder beseelt von dem Gedanken, bis zum Ende des Monats das selbstgesteckte Ziel zu erreichen. […]

+ weiterlesen

Schreibtraining

Schreibtraining

Im November steht der NaNoWrioMo an – 50.000 Wörter in 30 Tagen. Neben der mentalen Einstimmung gibt es noch ein Schreibtraining der anderen Art, mit dem ich begonnen habe. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren