Schlagwort: MacBook Pro

Das Ende leuchtet nicht

Das Ende leuchtet nicht

Das wohl auffälligste Detail an den gestern vorgestellten neuen Mac Book Pros dürfte für langjährige Kunden von Apple der fehlenden leuchten Apfel auf der Rückseite des Geräts sein. Das wirkt wie ein versteckter Hinweis. Seht her, unsere Strahlkraft hat genau wie die unserer Produkte nachgelassen. […]

+ weiterlesen

MacBoo Pro 13″ unboxed

MacBoo Pro 13″ unboxed

Nicht nur auf besonderen Wunsch, sondern auch für die eigene Dokumentation (um und auf billige Art und Weise an ein Blog-Thema zu kommen) habe ich beim Auspacken meines neuen MacBook Pros 13″ ein paar Fotos gemacht.
[…]

+ weiterlesen

Alles auf Anfang

Alles auf Anfang

Nach einer ziemlichen bescheidenen Woche sitze ich am Schreibtisch und höre dem Handwerker unter mir in der Wohnung zu, wie er Tapeten von den Wänden kratzt – was er schon seit 6:60 Uhr macht. Sollte ich in den nächsten Tagen nicht mehr bloggen, dürfte klar sein, wo ich mich befinde.
[…]

+ weiterlesen

Deja Mac

Deja Mac

Heute bekommt mein MacBook Pro ein neues Display – wer jetzt meint, dass schon mal gelesen zu haben, der hat kein Deja Vu, sondern leider ist es mal wieder soweit. Ein erneuter Austausch des Displays ist notwendig, da das derzeitig wieder die gleichen Auflösungserscheinungen zeigt.

Völlig Entnervt

Völlig Entnervt

Am vergangene Samstag wurde an meinem MacBook Pro das Slot-in Superdrive repariert, da es DVDs nicht mehr ausspuckte. Dabei fiel dem Techniker auf, das der Akku verformt ist, so dass ich jetzt wohl einen neuen bekomme. Noch am Montag dachte ich dann: „Mensch, dann ist ja jetzt alles mal in Ordnung mit dem Book.” […]

+ weiterlesen

MurksBook Pro

MurksBook Pro

Am vergangenen Freitag war das (mein? – so selten wie ich es nutzen kann, ist es mir schon ein wenig fremd) MacBook Pro wieder in der Werkstatt, diesmal um das Topcase ausgetauscht zu bekommen. In den nächsten Tagen wird es dann interessant festzustellen, ob der Fehler mit dem ausfallenden Trackpad und der nicht funktionierenden Tastatur behoben wurde oder nicht. […]

+ weiterlesen

Glücksspiele am Mac

Glücksspiele am Mac

Der Versuch des Technikers bei Gravis am Samstag, mein MacBook Pro wieder fit zu machen war leider nicht von Erfolg gekrönt. Es sieht ganz danach aus, dass es wohl nicht nur ein loses Verbindungskabel ist, was zu den Ausfällen bei Tastatur und Trackpad führt. Mittlerweile ist es wie ein Glücksspiel, ob ich im Zug den Rechner nutzen kann oder nicht – auf das Rumschleppen einer externen Maus und Tastatur verzichte ich deshalb, weil ich eh schon genug mit mir rumschleppe (ganz wichtig selbst im Hochsommer: der obligatorische Regenschirm). […]

+ weiterlesen

Systembedingter Wahnsinn

Systembedingter Wahnsinn

Und, was musste ich gestern Abend noch feststellen, nach dem ich gut eine Stunde später dank der Deutschen Bahn mit ihren Verspätungen zu Hause war? Die Tastatur vom MacBook Pro läuft wieder. Vorerst, würde ich mal sagen. Ich gehe stark davon aus, dass es ein lockeres Kabel ist. Im Book gibt es genau ein Kabel, was Trackpad und Tastatur mit dem Logicboard verbindet.

Tote Hose

Tote Hose

Es könnte alles so einfach sein, ist es aber nicht:

Kein Trackpad?


Ich bin mir ziemlich sicher, das mein MacBook Pro ein Trackpad hat. Zumindest aber wird mir jetzt klar, was der Namen des Gerätes wirklich bedeutet: MacBook Probleme.

Nachrichtenlage

Nachrichtenlage

Eigentlich wollte ich heute morgen im Zug drei neue Blog-Artikel schreiben. Eigentlich. Aber es nützt einem der schönste Sitzplatz nichts, wenn, ja wenn das MacBook Pro mal wieder zickig ist. Zur Abwechselung sind es diesmal Tastatur und Trackpad, die ihren Dienst verweigern – und zwar vollständig. Externe Geräte laufen zum Glück noch einwandfrei, aber das ist nur ein schwacher Trost. Da es vermutlich kein Softwarefehler ist, darf ich dann am Samstag mal wieder zum Onkel Doktor mit dem Book. Wäre ja auch sonst langweilig, so ganz ohne Probleme.

Samstagsruhe im Blog

Samstagsruhe im Blog

Wer sich fragt, warum das heute so verdammt ruhig bei mir im Blog ist, dem sei es mit einem Bild erklärt:

Mac Book Pro Display versagt


Das Mac Book Pro geht am Montag mal wieder in die Reparatur – in einem Monat kann ich dann Jubiläum feiern. Ein Jahr lang nur Ärger mit dem Gerät. In der Zwischenzeit sitze ich mal wieder an einem Mac Book. So langsam frage ich mich, warum ich nicht damit arbeite. Eigentlich stören mich daran nur das etwas kleinere Display (was auch noch glossy ist) und die Tatsache, dass es sich nur auf maximal 2 GB Arbeitsspeiche aufrüsten lässt. Ansonsten aber ist es mehr ein Pro Gerät als die angeblichen MacBooks Pro.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren