Schlagwort: Küche

Was mit Orange

Was mit Orange

Bei Familie Boley herrscht der Grundsatz der Arbeitsteilung. Jeder macht das, was er am besten kann. Handwerkliche Tätigkeiten gehören in meinem Fall nicht dazu, aber dafür kann ich ordentlich kochen. […]

+ weiterlesen

Spaß mit Värde

Spaß mit Värde

Ob es jetzt der dritte oder vierte Tag ist, den DER CHEF und ich mit Värde, der Küche von IKEA, verbringen, weiss ich nicht so genau. Fest steht auf jeden Fall, dass noch immer nicht alle Elemente aufgebaut sind.
[…]

+ weiterlesen

Küchentrauma

Küchentrauma

Vielleicht die gute Nachricht vorweg. Wir haben in Köln eine Wohnung gefunden. Zwar nicht die Toplag, ein Eckhaus im Agnesviertel in der Nähe zum Bahnhof, aber bezahlbare und renovierte 91 m2. Die Wohnung befindet sich auf der 3. Etage, also schaut uns auch keiner beim Frühstück zu. An der einen oder anderen Stelle mussten wir Abstriche machen, dafür gibt es aber VDSL, was auch nicht immer selbstverständlich ist.
[…]

+ weiterlesen

Schlaflos bei Vollmond

Schlaflos bei Vollmond

Ob es tatsächlich am Vollmond gelegen hat, dass DER CHEF und ich heute Nacht fast nicht geschlafen haben, stell ich mal in Frage. Was wir zur Klärung der Umstände machen können, ist die Laborbedingungen noch mal zu wiederholen. Also, gestern Abend haben Versuchsperson eins (DER CHEF) und Versuchsperson zwei (ich) ein neues, chinesisch angehauchtes Rezept ausprobiert (ich schließe mal aus, dass sich der Umstand, dass dieses Rezept nur als Fotokopie vorlag, in irgendeiner Weise ausgewirkt hat). […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren