Schlagwort: KSTA

Ein Jahr später mit der SZ

Ein Jahr später mit der SZ

Er ist irgendwie blau. Also also der Kölner Stadt-Anzeiger auf seiner Titelseite. Glaube ich zumindest, denn nur gelegentlich erblicke ich eine gedruckte Ausgabe aus der Ferne. Selber in den Händen hatte ich schon lange keine mehr. Und mein digitales Abo ist seit fast einem Jahr Geschichte. […]

+ weiterlesen

Pünktlich wie die Maurer

Pünktlich wie die Maurer

So ganz hab ich die Redewendung „pünktlich wie die Maurer“ nie verstanden. Maurer, wie auch die Obergattung Handwerker, sind meines Wissens nicht für besondere Pünktlichkeit bekannt. […]

+ weiterlesen

Köln zu Gast in München

Köln zu Gast in München

Die Innenperspektive bedeutet all zu oft, sich lediglich im eigene Saft zu drehen. Vor allem aber, das Gefühl würde das Wesentliche zu verlieren. Ereignisse oder Zustände werden so viel zu schnell als selbstverständlich hingenommen. […]

+ weiterlesen

Interview mit der Herzkönig

Interview mit der Herzkönig

Der Bedarf an Mittagsschlaf in den letzten Tagen ist weniger der Möglichkeit geschuldet, es zu können — weil ich Urlaub habe — sondern Ergebnis einer deutlichen Mehrbelastung. Anders gesagt, ich habe mir dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit etwas zu viel zugemutet. […]

+ weiterlesen

Vorsätze für das neue Jahr — Betaversion

Vorsätze für das neue Jahr — Betaversion

Normalerweise erstelle ich am Ende eines Jahrs keine Liste mit Vorsätzen für das neue Jahr. So wird es auch diesmal sein. Dennoch wird es ein paar Dinge geben, die ich mir fest vornehme — und aus denen dann hoffentlich etwas wird. Ein paar Sachen würde ich schon ganz gerne ändern würde. […]

+ weiterlesen

Streik dich nicht so an!

Streik dich nicht so an!

Wenn man auf den Bahnverkehr angewiesener Pendler autofahrenden Mitmenschen von den Auswirkungen des Streiks der GDL erzählt, erntet man mitunter mitleidsvolle Blicke. Die unterschwellige Botschaft dabei: „Stell dich nicht so an, anderswo ist auch schlimm.“ […]

+ weiterlesen

Gedrosselte Redakteure beim KSTA

Gedrosselte Redakteure beim KSTA

Die Telekom bescherte ihren Kunden nicht nur einen Quasi-Zwang zur Umstellung auf die Voice-over-IP-Technik, sondern Anfang der Woche mal wieder neue Tarife. Diesmal für die Festnetzsparte unter dem Begriff „Magenta für Zuhause“. […]

+ weiterlesen

Im Glashaus beim KSTA

Im Glashaus beim KSTA

Der Spruch, „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen“ ist mir durchaus geläufig. Und wenn es um das Thema sinnentstellende Tippfehler geht, bin ich auch alles andere als ein Laie. […]

+ weiterlesen

Highlander Sigmar

Highlander Sigmar

Sigmar Gabriel appelliert an die Schotten, in einer Woche auf jeden Fall für die Einführung der PKW-Maut zu stimmen. In seltener Allianz mit der CSU befinden sich der Bundeswirtschaftsminister in dieser Sache. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren