Schlagwort: Kölnpfad

Rechtsrheinische Eifelstiel

Rechtsrheinische Eifelstiel

Die Eingriffe der Rechtschreibkorrektur sind manchmal von unbeabsichtigter Komik. Aus einer Notiz zum Eigelstein wurde kurzerhand „Eifelstiefel“. Wobei, vielleicht wusste Evernote bereits, dass heute wieder eine Wanderung anstand. […]

+ weiterlesen

Kölnpfad Etappe 9 im Halbregen

Kölnpfad Etappe 9 im Halbregen

Mein letzter Sportlehrer pflegte gerne zu sagen, es gäbe kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Daher wurde im Sommer auch bei Regen auf dem Auesee in Wesel gerudert. Das mit der falschen Kleidung ist nur bedingt richtig. […]

+ weiterlesen

Der Mais spaliert

Der Mais spaliert

Mittlerweile, so sollte man jedenfalls meine, ist genug Wasser den Rhein herunter geflossen. Entsprechend müsste meine Frau und ich schon längst mit dem Kölnpfad abgeschlossen haben. Dem ist jedoch nicht so. […]

+ weiterlesen

Kölnpfad Etappe 8

Kölnpfad Etappe 8

Nach längerer Pause waren wir wieder unterwegs auf dem Kölnpfad. Bis zur vollständigen Umrundung fehlen noch ein paar Etappen — obwohl wir in den letzten Monaten auch bereits bekannte Strecken noch mal gelaufen sind. […]

+ weiterlesen

Zwei zum Weg von einem

Zwei zum Weg von einem

Eigentlich völliger Blödsinn die Überschrift, aber was will man erwarten am letzten Urlaubstag. Gerüchten zu Folge soll richtig Erholung erst nach drei Wochen Urlaub einsetzen. Mehr denn je bin ich davon überzeugt, dass da auch was dran ist. […]

+ weiterlesen

Die Fünf für die Fünf

Die Fünf für die Fünf

Gleich zu Beginn der 5. Etappe des Kölnpfads setzte das Gefühl ein, diesmal sei etwas anders. Das war leider nicht nur ein Gefühl, sondern wirklich so. Diesen Teil des Weges musste ich alleine bestreiten. […]

+ weiterlesen

Wahlergebnisse erwandern

Wahlergebnisse erwandern

Eine ganz andere Möglichkeit, den Kölnpfad für sich zu entdecken ist das Erwandern von Wahlergebnisse. Heute waren es die Grünen mit 11 Kilometern. Anders gesagt ging es heute um die 4. Etappe. […]

+ weiterlesen

Wandern mit der Bundeskanzlerin und Diablo

Wandern mit der Bundeskanzlerin und Diablo

Das Wahlduell wirft seine Schatten voraus. Für politisch interessierte Menschen ist die Übertragung heute Abend im Fernsehen ein Pflichttermin. Dennoch wollte meine Frau und ich es uns nicht nehmen lassen, vorher endlich die dritte Etappe des Kölnpfads in Angriff zu nehmen. […]

+ weiterlesen

Langschläfer auf dem Kölnpfad

Langschläfer auf dem Kölnpfad

Wenn man erst um halb drei mitten in der Nacht ins Bett geht, führt das am Morgen, der dann nur noch wenige Stunden entfernt ist, zu einer Planänderung. Zumindest an einem freien Tag, an dem meine Frau und ich ursprünglich in der Eifel wandern wollten. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren