Schlagwort: Kanzlerkandidat

Mesiaserwartung

Mesiaserwartung

Es gibt als einen neuen Anwärter auf den Posten „Kanzlerkandiat“ in der SPD. Keine neue Erkenntnis gut eine Woche nach dem Sigmar Gabriel die Brocken hinwarf. Als Außenminister hat er ja jetzt besonders viel Zeit für seine Familie. […]

+ weiterlesen

Drei sind vier zu viel

Drei sind vier zu viel

Langsam stellt sich bei mir der Eindruck ein, bei der SPD entstünde eine neue Tradition. Solange um die Kanzlerkandidatur herumreden, bis man sämtlich in Frage kommenden Option madig und sich selber unglaubwürdig gemacht hat. Der derzeitige Eiertanz „nicht vor Januar 2017“ ist schwer nachvollziehbar. […]

+ weiterlesen

ES erklärt sich

ES erklärt sich

Manche Menschen finden Clowns nicht komisch. Anderen macht Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidat der SPD Angst. Ich finde beides nicht zum lachen. Bis vorgestern hatte ich noch Hoffnungen, der Kelch würde an der SPD vorbeigehen. Nun aber hat sich Gabriel erklärt, in einer Zeit, wo sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefühlten Stimmungstief befindet. […]

+ weiterlesen

Die K-Frage

Die K-Frage

In der SPD scheinen die beiden K-Fragen vorerst gelöst worden zu sein. Moment, zwei K-Fragen, könnte sich der unbedarfte Leser wundern. Das erklärt sich nur aus den Altlasten der Sozialdemokratischen Partei. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren