Schlagwort: Jack Wolfskin

Wie klein Bielefeld ist

Wie klein Bielefeld ist

Selbst eingefleischte Bielfelder wissen im tiefsten Inneren ihres Herzens , das Bielfeld sich, um es positiv zu formulieren, seinen charmanten dörflichen Charakter bewahrt hat. Am zurückliegenden Wochenende konnte ich wieder mal den Wahrheitsgehalt feststellen, als DER CHEF und ich einer Einladung von Bekannten Folge leisteten. […]

+ weiterlesen

Donner und Blitz

Donner und Blitz

Weder gab es einen kräftigen Donnerschlag, noch blitzte es irgendwo, als ich am Samstag zum zweiten Mal im Jack Wolfskin-Store in Bielefeld auftauchte, um etwas zu reklamieren. Relativ höflich nahm eine der Verkäufer meine vor zehn Monaten gekaufte Jacke, Modell Thunder & Lightning entgegen. Die sah nach einmaliger Schonwäsche bei 30 Grad aus, als ob damit eine Jugendmannschaft Straßenfußball gespielt hätte. […]

+ weiterlesen

Nicht der wahre Jakob

Nicht der wahre Jakob

Ich glaube, ich hatte s am Rande mal erwähnt: Anfang August habe ich mir in einem der so genannten Jack Wolfskin Stores ein CANYON Hemd gekauft. Nach einmaligen Tragen und waschen zeigten sich an vielen Stellen ziemlich hässliche Peeling-Knötchen. Im Store in Bielefeld zeigte man sich nicht sehr begeistert, als ich mit dem Hemd dort auflief. Mir wurde das gleiche Hemd noch mal angeboten. Alternativ hätte ich auch einen Gutschein haben können. […]

+ weiterlesen

Herr Boley tauscht um

Herr Boley tauscht um

Eigentlich ist der Titel falsch. Denn nicht der Herr Boley, sondern mangels Zeit seine Frau tauscht den meisten mangelhaften Krempel um. Auch ist nicht klar, ob wir den neusten Artikel tatsächlich umtauschen können oder ob es lediglich bei einer Reklamation bleibt. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren