Schlagwort: Holocaust Denkmal

Griff ins Klo

Griff ins Klo

Wer vor dem zu Bett gehen noch mal richtig über der Kloschüssel hängen möchte, kann sich mit der Bildunterschrift aus der heutigen Neuen Westfälischen vergnügen:

Holocaust Denkmal


Es ist ein Zeichen von absoluter Unsensibilität, um es mal höflich auszudrücken, im Zusammenhang mit einem Holocaust Denkmal von „getrübter Freude” zu sprechen. Das dort Kinder darauf rumturnen, ist nebenbei erwähnt, auch nicht wirklich korrekt.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren