Schlagwort: Herbst

Nachtgrillen ohne Vogel

Nachtgrillen ohne Vogel

Mit schnellen Schritten verabschiedet sich der Sommer. Die wenigen verbleibenden Tagen sollte man nutzen, um sich von dem, was man gerne im Sommer gemacht hat, zu verabschieden. Der letzte Freibadbesuch, noch mal Barfuß laufen, vielleicht Shorts tragen. Oder aber draußen grillen. […]

+ weiterlesen

Steinzeitgene und Salzkristallampen

Steinzeitgene und Salzkristallampen

Ein unschwer erkennbares Zeichen des stattfinden Herbstes sind nicht nur die Verfärbung von Laub, sondern auch das kürzer Werden der Tage. Diese werden selbstverständlich nicht wirklich kürzer, man nennt es nur so, um die unschöne Tatsache nicht direkt beim Namen nennen zu müssen. […]

+ weiterlesen

Übergangszeit

Übergangszeit

Der Sommer hat sich definitive verabschiedet, wie von fachkundigen Taxifahrern zu hören ist. Statt eines sanften Übergangs zeigt uns der Herbst jetzt seine kalte Schulter, ungemütliches Wetter bricht über uns herein. […]

+ weiterlesen

Herbst der Entscheidungen

Herbst der Entscheidungen

Im einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung nimmt Bundeskanzlerin Angela Merkel Stellung zur derzeitigen Regierungspolitik. Sie sagt, dass sie, als sie selber, die CDU und der Lobbyistendachverband mit dem Vorsitzenden Westerwelle gewählt wurden, zu handeln.
[…]

+ weiterlesen

Bäremonate

Bäremonate

Wer heute auf den Kalender geschaut hat oder mit andern (evtl. sogar dubiosen) Methoden das heutige Datum in Erfahrung gebracht hat, wird wissen, dass wir im September angelangt sind.
[…]

+ weiterlesen

Herbsttage

Herbsttage

Auch der Sonntag zeigte den Herbst von seiner besten Seite. DER CHEF und ich haben daher den Tag genutzt und sind rund 12 Kilometer durch den Teutoburger Wald gelaufen.
[…]

+ weiterlesen

Fische im August

Fische im August

Leichter Frühnebel hing noch in der Luft, als ich mich heute morgen auf den Weg machte. Der Herbst schien schon da zu sein. Milde Sonne, leicht frisch. So lässt sich gut in den Tag starten. Besonders dann, wenn der Tag ein Freitag ist.
[…]

+ weiterlesen

Ins Tal

Ins Tal

Schweigen wir über die Umfrageergebnisse der Agenturen. Kommentieren wir auch nicht den Versuch der SPD, mit juristischen Tricks die CDU-CSU Fraktion auseinander zu bringen. Reden wir lieber über das Wetter.
[…]

+ weiterlesen

Herbstleidend

Herbstleidend

Das nass-graue Wetter ist wie eine Kriegsverletzung, die aufs Gemüt schlägt. Natürlich gibt es auch gute, sonnige Tage. Aber selbst die erinnern durch fortwährend fallendes Laub daran, dass die Vollglatze nicht mehr fern ist.

An den Rändern des Tages nimmt derweilen die Dunkelheit zu. Wenn die Ungemütlichkeit draußen steigt, freut sich der Heimkehrer auf seine behagliche Wohnung. Ein kleines Stück Restglück in härter werdenden Zeit.

Der Wind weht stärker aus dem Osten, die Kältefront rückt näher. Restliche Hoffnung ersäuft im Regenschauer.

Herbst und leben

Herbst und leben

Manche Menschen sind wie Hühner. Ähnlich wie die noch rumlaufen, nach dem ihnen der Kopf abgeschlagen wurde, laufen sie noch im T-Shirt rum, obwohl der Sommer offensichtlich vorbei ist.

Im Gedenken

Im Gedenken

Je älter wird werden, desto weniger Pferde der Freiheit stehen au unserer Weide, auf den Feldern wachsen die Ideen nur noch spärlich. Schließlich im Herbst, zu Erntedank, können wir nur noch unsere Erinnerungen auf den Gabentisch legen.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren